Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Welt-Aids-Tag 2008

Gesundheit |

Nur noch 29 Prozent der Bevölkerung insgesamt und 38 Prozent der 16- bis 20-Jährigen bezeichnen heute Aids als eine der gefährlichsten Krankheiten. Vor fünfzehn Jahren waren diese Werte doppelt so hoch. "Da vermehrt von guten Therapiemöglichkeiten gesprochen wird, glauben heutzutage viele Menschen, Aids sei heilbar. Doch das ist ein Irrtum. Es gibt noch immer keine Medikamente, die in der Lage sind, das Virus abzutöten," so Dr. Michael Dörr, Leiter des Kreisgesundheitsamts. "Gerade junge Menschen unter dreißig sind gefährdet, da sie das Infektionsrisiko oft falsch einschätzen und sich daher in einer neuen Partnerschaft nicht vor einer HIV-Infektion schützen." Zum Welt-Aids-Tag, der am 1. Dezember von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung durchgeführt wird, leistet das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss auch in diesem Jahr mit Informationsständen und Veranstaltungen im Kreisgebiet Aufklärungsarbeit zum Thema Aids.

Folgende Termine sind vorgesehen:

  • Mittwoch, 26. November, 09:00 - 12:00 Uhr: Kaarst, Rathauseingang, Infostand mit Kaarster Schülern mit Unterstützung des Stadtjugendamtes.
  • Donnerstag, 27. November 09:00 - 15:00 Uhr: Grevenbroich, Caritas, Kontaktstelle der Wohnungslosenhilfe, Bergheimerstraße 13, Infostand, Suppenvergabe.
  • Freitag, 28. November, 09:00 - 13:00 Uhr: Grevenbroich, Montanushof, Infostand mit Grevenbroicher Schulen und dem Kreisberufsbildungszentrum Grevenbroich.
  • Freitag, 28. November und Samstag, 29. November: 19:00 Uhr, Neuss-Norf/Derikum: Jugendzentrum Haus Derikum (Sozialdienst Katholischer Männer e.V.), Ruhrstraße 45, Konzert, Infostand.
  • Montag, 1. Dezember, 09:00 - 13:00 Uhr: Neuss, Rathausarkaden, Aids-Infostand mit Neusser Schulen und dem Kreisberufsbildungszentrum Weingartstraße.
  • Dienstag, 2. Dezember, 19:30 Uhr: Neuss, Stadtbibliothek, Neumarkt 10, Lesung von Dr. Michael Dörr, Leiter des Kreisgesundheitsamts, und Dr. Lothar Biskup, ehemaliger Leiter der Kinderklinik des Lukaskrankenhauses, zu den Themen Seuchen und Aids, anschließend Diskussion mit Gabriele Neumann, Aidsberaterin des Kreisgesundheitsamtes.
  • Mittwoch, 3. Dezember, 18:00 - 20:00 Uhr: Neuss-Erfttal, Sozialdienst katholischer Männer, Streetwork-Kontaktstelle im Bauwagen, Lechernicherstraße 3, Aidsinfostand, Gespräche über Schutzmöglichkeiten vor Aids.
  • Freitag, 5. Dezember, 19:00 Uhr: Neuss-Erfttal, Nikolaus-Party ab 16 Jahre, Aids-Infostand, Kontakt Erfttal (Sozialdienst katholischer Männer e.V.), Bedburgerstraße 57.

Die kostenfreie und anonyme Aidsberatung im Kreishaus Neuss, Oberstraße 91, bietet neben der Möglichkeit zum HIV-Test auf Anfrage auch Aufklärungsveranstaltungen zum Thema Aids und Sexualität an. Für HIV-Betroffene und deren Angehörige besteht zudem ein Beratungs- und Betreuungsangebot. Die Sprechstunden der Aidsberaterin des Kreisgesundheitsamtes, Gabriele Neumann, sind dienstags von 13:30 bis 15:15 Uhr und donnerstags von 08:45 bis 11:45 Uhr. Termine können telefonisch, per Fax sowie per E-Mail vereinbart werden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.