Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Mitsuaki Kishi gastierte auf Schloss Dyck

Kultur |

Mit Mitsuaki Kishi gastiert zurzeit einer der bedeutendsten japanischen Jazzmusiker in Deutschland. Es ist sein erster Deutschlandbesuch, bei dem er zusammen mit dem Kontrabassisten Tetsurô Aratama und dem Schlagzeuger Hiroshi Tanaka vier Konzerte in Nordrhein-Westfalen gibt und japanischen Swing in Deutschland bekannter macht. Zum ersten Konzert hatten Landrat Dieter Patt und der japanische Generalkonsul Shin Maruo gemeinsam nach Schloss Dyck eingeladen, wo das Mitsuaki-Kishi-Trio jetzt sein Deutschland-Debut gab.

Landrat Patt freute sich in seiner Begrüßungsrede für den Rhein-Kreis Neuss, der nach Düsseldorf zweitgrößter Standort japanischer Unternehmen in NRW ist, über den spannenden kulturellen Brückenschlag zwischen Ost und West. Dass es gelungen sei, dieses besondere Konzert im Rhein-Kreis Neuss zu ermöglichen, unterstreiche die guten Beziehungen zwischen dem Kreis und der japanischen Gemeinde am Rhein.

Der Pianist Mitsuaki Kishi gehört zu den renommiertesten Jazzmusikern Japans. Dies belegen nicht nur stattliche elf Alben, die er seit 1997 herausgebracht hat, sondern auch seine zahlreichen Live-Auftritte im In- und Ausland, u.a. bei Jazz-Festivals in den USA und in Russland. Die Besucher des Konzerts auf Schloss Dyck zeigten ihre Begeisterung in Standing Ovations.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.