Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Deutsche Bahnradmeisterschaften 2008 mit Olympia-Medaillengewinner

Freuen sich auf die Deutschen Bahnradmeisterschaften

Sport |

Bereits zum zweiten Mal nach 2002 ist das Sportforum in Kaarst-Büttgen vom 27. bis 31. August 2008 Austragungsort für die Deutschen Meisterschaften im Bahnradsport. Erwartet werden laut Veranstalter rund 300 Athleten, darunter die komplette Radsportelite der Männer und Frauen. Auch die Olympia-Medaillen-Gewinner von Peking Roger Kluge, Rene Enders, Maximilian Levy und Stefan Nimke, gehen im Sportforum an den Start.

"So kurz nach den Olympischen Spielen werden die Athleten in Topform sein. Hier finden sie bessere klimatische Bedingungen als in Peking vor, die Leistungen können also nur noch besser werden", sagte Udo Sprenger, Vizepräsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BdR) bei der Pressekonferenz im Sportforum. Darüber hinaus seien viele Radsportler, wie beispielsweise Robert Bartko, die nicht in Peking nominiert waren, besonders motiviert, so Sprenger.

Als Prüfstein und Qualifikationswettbewerb für internationale Wettkämpfe erhält die Deutsche Bahnmeisterschaft zusätzliche Spannung. Insgesamt werden 35 Meistertitel im Sportforum Kaarst-Büttgen vergeben. Sehr zur Freude von Landrat Dieter Patt und des Kaarster Bürgermeisters Franz-Josef Moormann, die stolz sind, dass Büttgen vom BdR den Zuschlag für das Radsportereignis erhalten hat. "Es ist ein wichtiges Zeichen für Büttgen, eine Bestätigung und Ermutigung für das Sportforum", sagte Landrat Patt.

Bürgermeister Moormann dankte allen Verantwortlichen, insbesondere der Arbeitsgemeinschaft aus SG Kaarst, VfR Büttgen und dem Radsportverband Nordrhein-Westfalen, der es durch unermüdlichen Einsatz gelungen ist, die Veranstaltung in die Stadt zu holen.

Der Startschuss fällt am Mittwoch, 27. August um 10 Uhr im Sportforum. Der Eintritt kostet pro Wettkampftag zwei Euro an der Tageskasse.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.