Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Der Rhein-Kreis Neuss macht mit dem Firmenticket mobil

Kreisdirektor Petrauschke und Dirk Biesenbach

Verwaltung |

Nach erfolgreichem Vertragsabschluss haben Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke und Dirk Biesenbach, Vorstandssprecher der Rheinbahn AG und stellvertretender Vorsitzender im Unternehmensbeirat des Verkehrsverbunds Rhein Ruhr, das Firmenticket für den Rhein-Kreis Neuss vorgestellt. Mitarbeiter des Rhein-Kreises Neuss können jetzt im Verkehrsverbund Rhein Ruhr mit dem Firmenticket mobil sein. "Der Rhein-Kreis Neuss schafft so einen Anreiz für seine Beschäftigten, auf dem Weg zur Arbeit den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. Das ist umweltfreundlich und mit dem Firmenticket besonders kostengünstig, kurz ökologisch und ökonomisch sinnvoll", so Petrauschke.

Die kreisangehörigen Städte und Gemeinden haben die Möglichkeit, sich dem umwelt- und mitarbeiterfreundlichen Projekt des Kreises anzuschließen. "Es freut uns, dass der Rhein-Kreis Neuss in Sachen Firmenticket eine Vorreiterrolle bei den Kommunen übernommen hat", betont Dirk Biesenbach. "Bus und Bahn bringen Arbeitnehmer kostengünstig und bequem zum Ziel. Unser leistungsfähiger ÖPNV  bildet das Rückgrat der Verkehrsinfrastruktur und trägt viel zur Attraktivität eines erfolgreichen Wirtschaftsstandorts wie des Rhein-Kreises Neuss bei." Positive Signale zur Einführung des Firmentickets habe es schon aus Dormagen, Grevenbroich und Meerbusch gegeben, berichtet Elmar Hennecke, der das Projekt im Rhein-Kreis Neuss in die Wege geleitet hat und betreut. "Uns liegt daran, möglichst viele Kollegen für das Firmenticket zu gewinnen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Wer das Firmenticket nutzt, erhält einen Preisrabatt von 8,5 Prozent auf die Monatskarte im Abonnement und spart Parkgebühren", erklärt Hennecke. "Das Firmenticket gilt auch in der Freizeit. Ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen können Firmenticket-Inhaber einen Erwachsenen und bis zu drei Kinder kostenlos in Bus und Bahn mitnehmen."

Das neue Angebot können die Mitarbeiter aller Standorte der Kreisverwaltung nutzen. Außerdem richtet es sich an die Beschäftigten der Kreispolizeibehörde, der Kreiswerke Grevenbroich, des Technologiezentrums Glehn, der Seniorenhäuser des Rhein-Kreises Neuss in Korschenbroich und Grevenbroich sowie der Kreiskrankenhäuser Grevenbroich und Dormagen. Auch Lehrer der vier Kreisberufsbildungszentren und der Förderschulen in Trägerschaft des Rhein-Kreises Neuss können ein Firmenticket beantragen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.