Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Grammofonsound bei "Blues Culture"

Person mit Schellackplatte; rundherum alte Grammophone

Kultur |

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Blues Culture" bietet das Kreiskulturzentrum Sinsteden am Sonntag, dem 17. August ab 15.00 Uhr einen akustischen Leckerbissen der nostalgischen Art. Der Dülkener Sammler Volkmar Hess präsentiert eine akustische Zeitreise von den "Goldenen 20ern" zu den "Swinging Fifties".

Schellackschätzchen aus den 20er Jahren von Billie Holiday, Bessie Smith und Rosetta Crawford werden auf einem originalen Grammofon der Marke "His Masters Voice" abgespielt. Längst vergessene Größen wie Pete Johnson, Joe Turner oder Rosetta Howard aus den 30ern werden genauso gespielt werden wie Bekanntes aus den 40er Jahren, als der Rhythm & Blues populär wurde. Die Zeitreise findet ihr Ende in den 50ern mit Musikern wie T-Bone Walker, Louis Jordan, Big Bill Broonzy und dem legendären Tennessee Ernie Ford. Diese Scheiben spielt Volkmar Hess auf jeweils passenden historischen Phonogeräten ab.

Doch nicht nur die Ohren, auch die Augen bekommen Nahrung: Passend zur Musik haben sich Tanzfreunde angekündigt, die eine kesse Sohle aufs Museumsparkett legen.

Eintritt 6 Euro (Schellacknachmittag inkl. Ausstellungsbesuch)

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.