Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kein Gesundheitsrisiko im Rhein-Kreis Neuss: Uranwert im Trinkwasser unter Grenzwert

Gesundheit |

Verbraucherschützer des Greenpeace-Ablegers "Food Watch" haben Alarm geschlagen: Nach ihrer Studie sollen bundesweit 150 von Behörden gemeldete Trinkwasser-Messwerte über dem Richtwert des Umweltbundesamtes von zehn Mikrogramm Uran pro Liter Trinkwasser liegen.

Das Kreisgesundheitsamt gibt für den Rhein-Kreis Neuss Entwarnung. Bereits 2004 hatte das Amt die Wasserversorgungsunternehmen im Rhein-Kreis Neuss aufgefordert, das Trinkwasser auf Uran untersuchen zu lassen. Alle Messwerte lagen deutlich unter dem vom Umweltbundesamt empfohlenen Richtwert für Erwachsene und Kleinkinder von zehn Mikrogramm pro Liter. Das Trinkwasser ist somit unter diesem Gesichtspunkt – lebenslang genossen – gesundheitlich unbedenklich.

Das Schwermetall Uran ist natürlicher Bestandteil in Gesteinen, Mineralien, im Wasser, Boden und Luft. Durch Auswaschungen können Spuren in das Grund- und somit in das Trinkwasser gelangen. Die Konzentrationswerte sind überregional sehr unterschiedlich. Das Geologische Landesamt Krefeld hatte auch schon in 2004 auf Anfrage des Gesundheitsamtes Krefeld der Region am Niederrhein bescheinigt, dass aufgrund der Bodenbeschaffenheit keine erhöhten Uranwerte zu erwarten sind. Diese wurden durch die Trinkwasseruntersuchungen im Rhein-Kreis Neuss auch bestätigt.

Uran im Trinkwasser: Messergebnisse
Betreiber Wasserwerk Jahr Trinkwasser (µg/l)
evd Dormagen-Hackenbroich 2004 0,4
Kreiswerke Dormagen-Mühlenbusch 2008 1,0
Currenta Dormagen-Tannenbusch 2004 0,6
RWE Grevenbroich-Fürth 2004 < 0,1
GWG Grevenbroich-Kapellen 2004 0,2
Kreiswerke Kaarst Büttgen-Driesch 2008 4,4
WBM Meerbusch-Lank 2008 4,0
swn Neuss-Broichhof 2004 8,2
swn Neuss-Wahlscheid 2004 < 0,1
Kreiswerke Mönchengladbach-Wickrath 2008 < 0,1
www Willich Fellerhöfe 2004 1,4

Empfohlener Grenzwert (UBA 2008): 10 µg/l

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.