Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Schwangerschaftsberatungsstelle führte 2007 über 700 Beratungs- und Informationsgespräche

Beratungsgespräch

Elisabeth Stolle im Beratungsgespräch

Gesundheit |

Seit über 30 Jahren bietet der Rhein-Kreis Neuss die kostenfreie Beratung bei Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikten an. Genau 735 Beratungs- und Informationsgespräche hat die von Diplom-Sozialarbeiterin Elisabeth Stolle geleitete Beratungsstelle, die zum Kreisgesundheitsamt gehört, im letzten Jahr durchgeführt. Dabei wurden 226 Frauen, Paare und Familien während der Schwangerschaft und nach der Geburt beraten und begleitet. 297 Frauen suchten den Kontakt in einer Krisensituation. Von ihnen nahmen 171 das Angebot der Schwangerschaftskonfliktberatung wahr. Diese Zahlen gehen aus dem Tätigkeitsbericht der Beratungsstelle für 2007 hervor, der jetzt vorliegt.

Partnerschaftliche und familiäre Probleme, Angst vor Überforderung, die Wohnungssituation, Fragen der Kinderbetreuung oder wirtschaftliche Hintergründe – Elisabeth Stolle berät Hilfe suchende Frauen individuell. Die wichtigste Frage ist: Wie geht es weiter? Welche Perspektiven können entwickelt und verwirklicht werden? Da die Schwangerschaftsberatungsstelle des Rhein-Kreises Neuss im örtlichen Hilfesystem sehr gut vernetzt ist, kann sie in den meisten Fällen kurzfristig Hilfen vermitteln.

Frauen, denen sich die Frage stellt, ob sie die Schwangerschaft fortsetzen sollen, steht Elisabeth Stolle zur Seite, um zu einer verantwortlichen und gewissenhaften Entscheidung zu gelangen. Die Schwangerschaftskonfliktberatung kann auch anonym durchgeführt werden. Nach Absprache können Partner, Familienangehörige oder Bezugspersonen in die Beratung einbezogen werden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.