Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Vier Nationen beim internationalen Jugendsommerlager im Kreis Mikolów

Gruppe Jugendlicher mit Bauarbeiterhelmen in Silbermine

Jugend |

Rhein-Kreis-Neuss Europa wächst von unten zusammen. Getreu diesem Leitgedanken organisieren der Rhein-Kreis Neuss, der Kreis Grândola (Portugal) und der Kreis Mikolów (Polen) seit 2003 jährlich einen internationalen Jugendaustausch. Die Partnerschaft, die der Rhein-Kreis Neuss über sein Jugendamt zum Kreis Grândola pflegt, geht sogar auf das Jahr 1994 zurück. Vielfältige Jugendbegegnungen haben seither stattgefunden, auch im Bereich der beruflichen Qualifizierung durch Auslandspraktika.

Nachdem die drei Partnerkreise 2006 ihre Kooperation im Jugendbereich vertraglich bekräftigt und erweitert haben, sind beim aktuellen Jugend-Sommercamp im Kreis Mikolów zum zweiten Mal auch griechische Jugendliche dabei. Insgesamt 50 Teilnehmer verbringen noch bis zum 17. Juli einen Teil ihrer Ferien gemeinsam und lernen vieles über Kultur und Lebensweise ihres Gastlandes kennen und schließen Freundschaften über Ländergrenzen hinweg. Aus dem Rhein-Kreis Neuss sind insgesamt 14 Jugendliche - aus Jüchen, Korschenbroich und Rommerskirchen - dabei.

Hauptthema der Begegnung ist die digitale Fotografie und Videografie als interkulturelles Ausdrucksmittel. Dazu gehören auch Bearbeitungs- und Schnitttechniken. Tagesausflüge nach Krakau und Auschwitz sind Teil des Programms wie auch die Erkundung eines stillgelegten Silberbergwerks. Sport und Spiel kommen natürlich nicht zu kurz. Mit der Besichtigung eines Gestüts war für die Jugendlichen, die in einem Internat in Ornontowice untergebracht wurden, auch die Gelegenheit zum Reiten verbunden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.