Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Niederrheinischer Radwandertag mit Rekord-Teilnehmerzahl  

Familie fährt Fahrrad

Freizeit |

Der Niederrheinische Radwandertag an Rhein und Maas war wieder einmal ein voller Erfolg und konnte Rekord-Teilnehmerzahlen verbuchen. Insgesamt 32.000 Radler, so viele wie noch nie zuvor, starteten bei Deutschlands größter Radwanderveranstaltung auf eine der 62 markierten Rundkurse am gesamten Niederrhein und in den Niederlanden.

Auch im Rhein-Kreis Neuss säumten zahlreiche Radler die acht Rundkurse quer durch alle Städte und Gemeinden. "Die Stimmung bei den Radlern war überall bestens. Gemeinsam mit den Städten und Gemeinden sowie mit dem ADFC ist es uns gelungen eine attraktive Veranstaltung anzubieten, die auch viele Radfahrer aus den umliegenden Regionen, wie Köln, Düsseldorf, dem Ruhrgebiet oder dem Bergischen Land angelockt hat. Ich bin mir sicher, dass diese den Rhein-Kreis Neuss und unsere touristischen Attraktionen gerne erneut besuchen werden.", erläutert Jürgen Steinmetz, Dezernent für Wirtschaft, Europa und Sport die überregionale Bedeutung der Veranstaltung für die heimische Tourismuswirtschaft.

Mit insgesamt 1.843 Startern wurde auch im Rhein-Kreis Neuss die Vorjahreszahl um 99 Radler übertroffen und ein neuer Rekord erreicht. Hinzu kommen noch zahlreiche Teilnehmer, die in benachbarten Regionen auf Routen gestartet sind, deren Verlauf sie auch durch den Rhein-Kreis Neuss geführt hat. Auch das bunte Rahmenprogramm von Ortsfesten über Live-Musik bis hin zu Kinderstrecken und geführten Touren lockte noch einmal zahlreiche Besucher an, die die ausgelassene Volksfeststimmung genossen, ohne dabei auf eine der Routen zu starten.

Der 18. Niederrheinische Radwandertag startet auch nächstes Jahr wieder am ersten Sonntag im Juli. Am 5. Juli 2009 heißt es dann auch im Rhein-Kreis Neuss wieder "Mitradeln und gewinnen".

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.