Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Unwetter im Rhein-Kreis Neuss verlief glimpflich

Gewitter

Sicherheit |

"Mit einem blauen Auge ist unser Rhein-Kreis Neuss bei der heutigen Unwetterlage davon gekommen", sagte Thomas Dilbens, Leiter der Kreisleitstelle des Rhein-Kreises Neuss.

Gegen 10:41 Uhr erhielt die Kreisleitstelle eine Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes für den gesamten Rhein-Kreis Neuss. Aufgrund dieser Unwetterwarnung wurden alle Feuerwehren in den Städten und Gemeinden im Rhein-Kreis Neuss vorgewarnt bzw. alarmiert. Die Kreisleitstelle selbst verdoppelte zeitweise ihr Personal. Bis 14 Uhr wurden alleine 44 Einsätze infolge des Unwetters von den Disponenten der Leitstelle abgearbeitet. Schwerpunkte der Feuerwehr-Einsätze war die Gemeinde Jüchen (30 Einsätze) und die Städte Grevenbroich und Korschenbroich. Insgesamt nahm die Kreisleitstelle in den wenigen Stunden rund 350 Notrufe entgegen. Personen wurden durch das Unwetter nach derzeitigem Kenntnisstand nicht verletzt, der Sachschaden kann zurzeit nicht beziffert werden.

Gegen 12 Uhr hat der Deutsche Wetterdienst die Unwetterwarnung für den Rhein-Kreis Neuss aufgehoben.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.