Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

17. Niederrheinischer Radwandertag

Familie fährt Fahrrad

Radeln im Rhein-Kreis Neuss

Tourismus |

Der Niederrhein und die benachbarten Gebiete in den Niederlanden werden am Sonntag, 6. Juli wieder zum Paradies für circa 30000 Radler, die die Veranstalter beim "17. Niederrheinischen Radwandertag an Rhein und Maas" erwarten. Ab Anfang Juni wird mit 125000 Veranstaltungsprospekten und etwa 5000 Plakaten für diesen Radelspaß geworben.

In 59 niederrheinischen und 14 niederländischen Orten fällt am ersten Juli-Sonntag um 10 Uhr der schon traditionelle Startschuss zu dem grenzüberschreitenden Radelvergnügen für die ganze Familie. Das Gesamtstreckennetz von über 3000 Kilometer umfasst 62 markierte Rundstrecken zwischen 30 und 70 Kilometer. Auch in allen acht Städten und Gemeinden im Rhein-Kreis Neuss befinden sich wieder Startpunkte, von denen aus die Radler auf eine der acht Rundrouten durch das Kreisgebiet starten können.

Bei dieser "Tour de Niederrhein" steht nicht der sportliche Erfolg im Vordergrund. Unter dem Motto "Mitradeln und gewinnen" geht es vielmehr darum, bei dieser deutsch/niederländischen Gemeinschaftsveranstaltung, die landschaftlichen Schönheiten und Sehenswürdigkeiten zwischen Rhein und Maas zu entdecken. Mit der kostenlosen Startkarte und Stempeln von mindestens drei verschiedenen Orten, die an der jeweilige Fahrtroute liegen, nimmt man an einer Tombola teil, die an allen 73 Veranstaltungsorten stattfindet. Am Veranstaltungstag werden dann um 17 Uhr an allen Start-/Zielorten die attraktiven Preise ausgelost.

Außerdem wird den Radlern bei diesem Ausflug an vielen der teilnehmenden Orte zwischen Emmerich und Dormagen sowie Roermond und Dinslaken ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Gastronomie, Informationen und Aktivitäten rund ums Fahrrad geboten.

"Der Niederrheinische Radwandertag erfreut sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit und auch das Rahmenprogramm wird immer vielfältiger. Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit unseren Städten und Gemeinden auch dieses Jahr wieder ein Angebot bieten können, welches nochmals verdeutlicht, wie gut die Niederrheiner ihre Freizeit vor der eigenen Haustür verbringen können", erläutert Jürgen Steinmetz, Dezernent für Wirtschaft, Europa und Sport, der den Radwandertag mit seiner Wirtschaftsförderung im Rhein-Kreis Neuss koordiniert.

Nähere Einzelheiten zum vielfältigen Rahmenprogramm und den angebotenen Fahrtrouten sind aus dem Veranstaltungsprospekt ersichtlich, der ab sofort in allen Rathäusern und Sparkassen am Niederrhein sowie in den Kreishäusern in Neuss und Grevenbroich zur kostenlosen Mitnahme ausliegt.

Informationen zu den Routenverläufen im Rhein-Kreis Neuss sowie der Info-Flyer als pdf-Datei zum Download sind auf der Homepage der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Kreis Neuss mbH in der Rubrik Kultur und Freizeit im Bereich Radwandern abrufbar.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.