Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Positive Bilanz nach vier Monaten Elterngeldstelle beim Rhein-Kreis Neuss

drei lächelnde Personen

Freuen sich über die positive Bilanz nach vier Monaten Elterngeldstelle: Kreisjugendamtsleiter Norbert Dierselhuis, Kreisjugenddezernent Tillmann Lonnes und Leiter Elterngeldstelle, Klaus Teichert.

Familie |

Nach Auflösung der Versorgungsämter zum 1. Januar 2008 hat der Rhein-Kreis Neuss die Aufgaben nach Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) vom Versorgungsamt Düsseldorf übernommen. Kreisjugenddezernent Tillmann Lonnes, Jugendamtsleiter Norbert Dierselhuis und Klaus Teichert, Leiter der Elterngeldstelle beim Rhein-Kreis Neuss, zogen nach vier Monaten gemeinsam eine erste Zwischenbilanz:

Dank einer sehr guten Vorbereitung aller Beteiligten sei die Umstellung ohne große Schwierigkeiten beim Rhein-Kreis Neuss verlaufen, so dass ab 2. Januar die Arbeit in den neuen Räumen auf der Königsstraße aufgenommen werden konnte. Innerhalb von drei Wochen wurden alle Rückstände, welche vom Versorgungsamt mitgebracht wurden, abgearbeitet. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit konnte von 39,5 Tagen auf nunmehr 13,3 Kalendertage reduziert werden. Bei Übernahme der Elterngeldstelle wurde davon ausgegangen, dass auf den Rhein-Kreis Neuss jährlich circa 3000 bis 3500 Anträge entfallen. Nach den neusten Zahlen steigen die Antragszahlen im Rhein-Kreis Neuss jedoch rapide an. So sind alleine im April 390 Anträge auf Elterngeld eingegangen. Hochgerechnet auf das Jahr und unter Berücksichtigung einer steigenden Geburtenzahl werden im Rhein-Kreis Neuss für das Kalenderjahr 2008 nunmehr zwischen 4500 und 5000 Anträge erwartet.

Den Anstieg der Anträge führt Klaus Teichert darauf zurück, dass nunmehr nicht nur die Nicht-Erwerbstätigen, sondern auch die Erwerbstätigen, die über ein höheres Einkommen verfügen, Anträge stellen. Je höher das Einkommen, desto höher auch das Elterngeld.

Während zu Erziehungsgeld-Zeiten der Anteil der Väter, die die Elternzeit und damit das Erziehungsgeld beanspruchen unter zwei Prozent lag, sei nunmehr festzustellen, dass rund zehn Prozent aller Väter die Elternzeit bzw. das Elterngeld in Anspruch nehmen. Diese Tendenz sei weiterhin steigend. Bisher wurden rund acht Millionen Euro Elterngeld im Rhein-Kreis Neuss verausgabt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.