Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Mathe zum Anfassen" für die Sieger des Mathematikwettbewerbes

viele lächelnde Kinder und eine Erwachsene auf Treppe

Schule |

Riesenseifenhaut, Leonardo-Brücke und Kugelwettrennen - die Sieger des Mathematikwettbewerbs des Rhein-Kreises Neuss konnten jetzt "Mathe zum Anfassen" im Mathematikum Gießen erleben. Das Mitmach-Museum mit mehr als 120 Exponaten bot den Mathe-Assen aus dem Rhein-Kreis Neuss reichlich Gelegenheit, Experimente durchzuführen und Erklärungen für Phänomene wie den Kugelwürfel zu finden. Am Ausflug nach Gießen konnten alle Kinder und Jugendlichen teilnehmen, die unter den insgesamt 131 Teilnehmern des Mathe-Wettbewerbs als Sieger hervorgegangen waren. Begleitet wurden sie von Sandra Martin vom Amt für Schulen und Kultur des Rhein-Kreises Neuss und Ralf Wambach, Lehrer des Quirinus-Gymnasiums in Neuss.

Mit seinem Mathematikwettbewerb fördert der Rhein-Kreis Neuss Schülerinnen und Schüler der Altersgruppen 5. und 6. Klasse, 7. bis 10. Klasse und Jahrgangsstufen 11 bis 13. Beim diesjährigen Wettbewerb konnten sich zehn Teilnehmer für den Landeswettbewerb Mathematik qualifizieren und belegten dabei vier erste und zweite Plätze. Daniel Papendorf und Pascal Cremer vom Gymnasium Korschenbroich nehmen darüber hinaus mit dem NRW-Team an der Mathematik-Deutschlandolympiade in Dresden teil.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.