Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreisdirektor Petrauschke: "Rheinischen Schulterschluss mit Leben füllen."

Personengruppe steht am Rheinufer

Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke (3.v.r.) nahm für den Rhein-Kreis Neuss in Wesseling an der Gründungssitzung des Arbeitskreises Rhein der Region Köln/Bonn teil.

Wirtschaft |

In der Stadt Wesseling ist der Arbeitskreis Rhein der Region Köln/Bonn e.V. zu seiner Gründungssitzung zusammengetroffen. Zielsetzung des Arbeitskreises ist, die Zusammenarbeit der Städte und Kreise am Rhein weiter zu verbessern und eine räumliche Gesamtperspektive entlang des Stroms zu entwickeln. Der Rhein-Kreis Neuss wurde von Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke in dem neuen Gremium vertreten. "Im Januar haben die Region Köln/Bonn und der Rhein-Kreis Neuss eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, um die Kräfte entlang der Rheinschiene zu bündeln. Nun setzen wir die Vereinbarung um und füllen den ‚Rheinischen Schulterschluss’ mit Leben. Von der strategischen Zusammenarbeit bei gemeinsamen Themen wie Chemie, Energiewirtschaft oder Natur und Landschaft profitieren alle Beteiligten," erklärte Petrauschke.

Die Region Köln/Bonn und der Rhein-Kreis Neuss repräsentieren mit insgesamt 3,5 Millionen Einwohnern ein Fünftel der Bevölkerung Nordrhein-Westfalens und haben mit zusammen 328.000 Unternehmen eine erhebliche Wirtschaftskraft. Aufgrund der Kooperationsvereinbarung ist der Rhein-Kreis Neuss in allen Arbeitskreisen der Region Köln/Bonn vertreten. Der Arbeitskreis Rhein ist Modellvorhaben im Forschungsprogramm "Experimenteller Wohnungs- und Städtebau" des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung. Auf seiner Agenda stehen Themen wie "Freizeitachse Rhein", "Wohnen am Strom" und "Industrie am Ufer". Mitglieder des Arbeitskreises sind u.a. die Städte Köln, Bonn und Leverkusen, der Landschaftsverband Rheinland, der Rhein-Sieg- und der Rhein-Erft-Kreis sowie der Oberbergische und der Rheinisch-Bergische Kreis.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.