Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Fahrrad-Aktionstag in Grevenbroich

Familie fährt Fahrrad

Freizeit |

Am Sonntag, dem 6. April wird die Fahrradsaison am Erft-Radweg offiziell eröffnet. Aus diesem Anlass veranstalten der Rhein-Kreis Neuss und die Stadt Grevenbroich gemeinsam mit dem Routenteam Erft-Radweg von 11 bis 18 Uhr einen großen Rad-Aktionstag, der in das Programm des Grevenbroicher City-Frühlings eingebunden ist.

Um 14 werden die Landräte der Kreise, durch die die Erft fließt, Dieter Patt (Rhein-Kreis Neuss), Werner Stump (Rhein-Erft-Kreis) und Günter Rosenke (Kreis Euskirchen), gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Axel Prümm die Fahrradsaison am Erft-Radweg eröffnen. Dabei zeigt eine spektakuläre Trial-Bike-Show, was auf einem Fahrrad möglich ist.

Auf einer direkt an der Erft gelegenen Veranstaltungsfläche (Karl-Oberbach-Straße, Ecke Oelgasse) finden Radfahrer und alle Interessierten den ganzen Tag vielfältige Attraktionen und Informationen rund um touristische Highlights an der Erft und zum Thema Fahrrad.

Besonderer Höhepunkt ist hierbei ein Looping-Bike, auf dem mit einem in einer Schiene geführten Fahrrad ein Looping gefahren werden kann. Als Clou winkt demjenigen, der den Überschlag als schnellster schafft, ein von der Grevenbroicher Coens-Galerie gestiftetes hochwertiges Tourenrad als Gewinn.

Auf einem Gebrauchtradmarkt des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) Grevenbroich können sich Besucher nach einem "neuen" Fahrrad umgucken. Wenige Meter weiter kann dieses dann direkt bei der Kreis-Polizei im Rahmen einer Fahrrad-Codierung gegen Diebstahl gesichert werden. Darüber hinaus informiert die Polizei auch über alles Wissenswerte zum Thema Fahrradsicherheit.

Touristische Informationen aus der Region an der Erft, nicht nur, aber auch für Radfahrer, halten der Rhein-Kreis Neuss, die Stadt Grevenbroich, der Rhein-Erft-Tourismus, die Stadt Bad Münstereifel und die Gemeinde Nettersheim bereit. Hier gibt es Informationen über den Erft-Radweg und andere Radrouten, über Sehenswürdigkeiten, Schlösser und Freizeitangebote aus der Region.

Für alle, die mit dem Fahrrad zum Radaktionstag radeln möchten, organisiert der ADFC Sternfahrten nach Grevenbroich. Los geht es um 10 Uhr am Kaarster Rathaus, um 10:30 Uhr am Neusser Rathausbrunnen und um 11 Uhr am Sporthafen Neuss. Fahrräder können auf einem eigens eingerichteten Fahrradparkplatz direkt an der Erft an der Karl-Oberbach-Straße abgestellt werden (weitere Informationen auf der Internetseite des ADFC-Neuss).

Das Routenteam Erft-Radweg ist ein Zusammenschluss von Hotel- und Gastronomiebetrieben am Erft-Radweg, deren Ziel die Vermarktung des Erft-Radweges ist. Unterstützt werden die Betriebe dabei von den Touristikern des Rhein-Kreises Neuss, der Stadt Grevenbroich, des Rhein-Erft-Tourismus e.V., der Eifel Tourismus GmbH, der Stadt Bad Münstereifel und der Gemeinde Nettersheim.

Jürgen Steinmetz, Leiter der Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreis Neuss, die den Radaktionstag organisiert, weiß um die Bedeutung des Fahrradtourismus: "Der Radtourismus hat eine hohe wirtschaftliche Bedeutung, die in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen wird. Mehr als 50 Prozent der Deutschen nutzen das Fahrrad als Urlaubsaktivität und bleiben dabei zu etwa 90 Prozent in Deutschland. Zudem ist der Radtourist mit 70 Euro am Tag sehr ausgabefreudig. Besonders beliebt sind Flussradtouren, was wir am Erft-Radweg und auch mit der Drei-Flüsse-Tour an Rhein, Erft und Ahr immer wieder merken."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.