Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Krankenhausausschuss tagte im Kreiskrankenhaus Dormagen

drei Personen

Politik |

Bei der jüngsten Sitzung des Krankenhausausschusses des Rhein-Kreises Neuss unter dem Vorsitz des Kreistagsabgeordneten Dr. Christian Will standen in Dormagen unter anderem die Berichte über den Verlauf des Geschäftsjahres 2007 sowie die Verabschiedung der Wirtschaftspläne der Kreiskrankenhäuser Dormagen und Grevenbroich für das Jahr 2008 auf der Tagesordnung. So konnten die Ausschussmitglieder zur Kenntnis nehmen, dass im Jahre 2007 für beide Kreiskrankenhäuser ausgeglichene Ergebnisse erwirtschaftet wurden. Der Vorsitzende dankte im Namen des gesamten Ausschusses den Betriebsleitungen beider Häuser sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die geleistete Arbeit.

Mit Blick auf die weitere Entwicklung im Jahre 2008 wiesen Krankenhausdezernent Ingolf Graul und Krankenhausdirektor Hubert Retzsch allerdings auf weiter erschwerte Rahmenbedingungen hin. Retzsch informierte den Ausschuss über die Auswirkungen der neuen tarifvertraglichen Regelungen für die Krankenhäuser sowie über zusätzliche Belastungen im Sachkostenbereich z. B. durch steigende Energiepreise. Er wies dabei darauf hin, dass mit Budgetsteigerungen, die in den letzten Jahren jeweils deutlich unter einem Prozent gelegen hätten, die Kostensteigerungen auf Dauer nicht mehr aufzufangen seien.

Ausschussvorsitzender Dr. Will forderte die Betriebsleitungen der beiden Kreiskrankenhäuser auf, auch weiterhin alles zu unternehmen, um die ausgeglichen eingebrachten Wirtschaftspläne auch 2008 umsetzen zu können. Er setze dabei große Hoffnungen auf die in der Realisierung befindlichen Zukunftsprojekte - wie beispielsweise die geplanten Ärztehäuser, die Ansiedlung radiologischer Praxen an den Kliniken und die Einführung des Case-Management - als Maßnahmen, die auf der einen Seite zu Kosteneinsparungen führen und andererseits die Erlös-Situation positiv beeinflussen werden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.