Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Schloss Dyck auf DVD

fünf Personen stellen den neuen Film vor

Kultur |

Ein Pfau stolziert im fürstlichen Landschaftspark, die Illumina macht die Nacht zum Tage, Virtuosen geben klassische Konzerte, die Classic Days locken tausende von Oldtimer- und Motorsportfreunde, Gartenmärkte und Festivals erfreuen die Besucher - so facettenreich präsentiert sich das imposante Wasserschloss Dyck in einem neuen Filmportrait, das jetzt von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Rhein-Kreises Neuss herausgegeben worden ist.

Gemeinsam mit Landrat Dieter Patt, Jüchens Bürgermeisterin Margarete Kranz und Jens Spanjer, Geschäftsführer Stiftung Schloss Dyck, stellte Kreispresseamtsleiter Harald Vieten, der den 22-minütigen DVD-Film mit Unterstützung der Gemeinde und der Stiftung realisiert hat, im Jüchener Rathaus vor: Wo einst Altgrafen und Fürsten botanische Raritäten bestaunten, flanieren heute Familien, Touristen, Natur- und Gartenfreunde durch den historischen Park. Im Spiegelbild der vier Jahreszeiten zeigt der Film herrliche Landschafts- und Detailaufnahmen; seltene Aufnahmen sind zu sehen, wie zum Beispiel Schloss Dyck eingebettet in einer Winterlandschaft.

Für Landrat Dieter Patt ist der neue Film beste Werbung für das "Schloss-Juwel" am Niederrhein. "Schloss Dyck ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel - rund 180.000 Besucher allein im vergangenen Jahr sprechen für sich -, sondern auch eine der ersten Adressen in unserer an Schlössern und Gartenanlagen reichen niederrheinischen Kulturlandschaft." Patt stellte heraus, dass das Filmportrait auch lokal seine Wirkung entfalte: ein Identifikationspunkt solle Dyck für die Menschen sein, "unser Schloss".

Auch Bürgermeisterin Margarete Kranz ist stolz auf das Kleinod in ihrer Gemeinde, das als Standortfaktor dazu beiträgt, Jüchens Namen in die Region und darüber hinaus zu tragen. Sie lobte das filmische Schloss-Portrait als gelungene und ansprechende Gesamtschau. Für Jens Spanjer ging ein langersehnter Wunsch für die Stiftung in Erfüllung: ein Imagefilm, der auch eindrucksvoll das hochkarätige Veranstaltungsprogramm der Stiftung und seiner Partner widerspiegelt. Der Film werde dazu beitragen, Schloss Dyck weiter in ganz Deutschland und durch die Mehrsprachigkeit auch international bekannter zu machen, so Spanjer, der Kreis und Gemeinde für die Unterstützung dankte.

Produziert wurde der Film von Helge Drafz, Little Owl Filmproduktion, in einer Auflage von 3.000 Stück. Die DVD enthält eine deutsche, englische und niederländische Filmversion und ist gegen eine Schutzgebühr von 7 Euro in den beiden Bürger-Servicecentern des Kreises in Grevenbroich und Neuss (Telefon 02181 601-1000 oder 02131 928-1000), im Jüchener Rathaus und bei der Stiftung Schloss Dyck erhältlich.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.