Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Aufhebung der Abkochempfehlung für das Trinkwasser in Jüchen

Verbraucherschutz |

Die am vergangenen Wochenende verbreitete Empfehlung, das Wasser aus dem Leitungsnetz der Kreiswerke Grevenbroich GmbH im Versorgungsgebiet Jüchen für bestimmte Verwendungszwecke abzukochen, ist nicht mehr notwendig.

Am Sonntag Nachmittag hatten die Untersuchungsergebnisse von Wasserproben aus dem Jüchener Netz keine weiteren Befunde gezeigt. Das Gesundheitsamt hatte daraufhin die Empfehlung zum Abkochen des Wassers für die Nahrungszubereitung aufgehoben. Unmittelbar darauf informierten die Kreiswerke ihre Kunden über das Lokalradio News 89,4 und eine zusätzliche Service Nummer.

Am 02.08.2007 waren am Reinwasserausgang des Wasserwerks Fürth der RWE Power AG im Rahmen von bakteriologischen Routineuntersuchungen Befunde auf coliforme Keime festgestellt worden. Daraufhin hat das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss eine Chlorung des Trinkwassers aus dem Wasserwerk Fürth angeordnet. Weitere Messungen hatten einen Befund im Trinkwassernetz der Gemeinde Jüchen ergeben.

Klaus Steiner, Geschäftsführer der Kreiswerke: "Der Genuss des Trinkwassers ist unbedenklich. Die vom Gesundheitsamt angeordnete Chlorung wird jedoch aus Vorsichtsgründen noch einige Tage fortgeführt. Ich bedanke mich bei unseren Kunden für das Verständnis für die getroffenen Maßnahmen."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.