Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Gesund und aktiv ins Alter"

Gesundheit |

Initiativen und Ideen unter dem Motto "Gesund und aktiv ins Alter" werden im Rahmen des Gesunde-Städte-Preises 2007 gesucht, den das Gesunde-Städte-Netzwerk ausgeschrieben hat. Bis zum 23. März können sich Selbsthilfegruppen, Wohlfahrtsverbände, Bürgerinitiativen und auch die Städte und Gemeinden aus den Kommunen des Gesunde-Städte-Netzwerks um den mit insgesamt 1.500 Euro dotierten Preis bewerben. Unterlagen hält Carsten Rumpeltin von der Geschäftsstelle der Gesundheitskonferenz im Rhein-Kreis Neuss, Telefon 02181/601-5387, E-Mail carsten.rumpeltin@rhein-kreis-neuss.de, bereit. Das Gesunde-Städte-Netzwerk, dem der Rhein-Kreis Neuss bereits seit 1990 angehört, zielt darauf ab, Gesundheitsförderung als Querschnittaufgabe der Städte und Kreise zu verankern und gegenseitige Hilfestellung bei der Etablierung von Maßnahmen zur Gesundheitsförderung zu leisten. Das bundesweite Netzwerk besteht inzwischen aus 63 Städten und Kreisen, in denen rund 18 Millionen Menschen leben. Auch die Gesundheitskonferenz des Rhein-Kreises Neuss legt einen Schwerpunkt ihrer Arbeit in den kommenden Jahren auf das Thema "Gesundheitsförderung im Alter" und hat einen Arbeitskreis gegründet, der konkrete Maßnahmen vorschlagen und umsetzen soll. Erste Handlungsansätze des Arbeitskreises sind beispielsweise die Verbesserung der Zahnpflege in Altenheimen, präventive Hausbesuche bei Senioren und Sturzprophylaxe.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.