Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Mittelstandsfreundliche Kommunalverwaltung" - Landrat Patt zeichnet Dortmund aus

Personengruppe mit Urkunde

Landrat Patt überreichte die Zertifizierungsurkunde

Verwaltung |

Als erste deutsche Großstadt hat Dortmund das RAL-Gütezeichen für Mittelstandsorientierung erhalten. In der Dortmunder Berswordthalle überreichte Landrat Dieter Patt als Vorsitzender der Gütegemeinschaft mittelstandsorientierter Kommunalverwaltungen die begehrte Zertifizierungsurkunde.

"Dortmund hat mit der erfolgreich bestandenen externen Kontrolle gezeigt, dass auch eine Verwaltung mit mehr als 8.500 Beschäftigten die ehrgeizigen Kriterien des Gütezeichens einhalten kann," so Landrat Patt. "Für den Rhein-Kreis Neuss, der als eine der ersten Kommunen bundesweit zertifiziert wurde, ist das Thema mittelstandsfreundliche Verwaltung eine permanente Aufgabe. Wir unterziehen uns alle zwei Jahre einer externen Prüfung und stellen so unsere Mittelstandsfreundlichkeit als wichtigen Standortfaktor unter Beweis."

Die Stadt Dortmund und der Rhein-Kreis Neuss haben bereits an dem Modellprojekt "Mittelstandsfreundliche Verwaltung NRW" mitgewirkt und gehören den Gründungsmitgliedern der Gütegemeinschaft Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltungen. Gemeinsam mit der RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. hat die Gütegemeinschaft Prüfbestimmungen für "Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung" entwickelt.

Das bundesweit anerkannte Gütezeichen wird verliehen, wenn dreizehn Kriterien erfüllt sind. Dazu zählen etwa die Nennung eines Ansprechpartners für gewerbliche Verwaltungsverfahren, die zügige Bezahlung von Rechnungen, eine Beschwerde-Reaktionszeit von höchstens drei Tagen oder die schnelle Bearbeitung von Baugenehmigungsverfahren.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.