Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Gesundheitskonferenz zeichnet Kindertagesstätten aus

Mehrere Frauen zeigen Schecks

Gesundheit |

Im Rahmen der 20. Gesundheitskonferenz des Rhein-Kreises Neuss wurden drei Kindergärten, die dem "Netzwerk Gesunde Kindergärten und Schulen" angehören mit dem Gesundheitspreis "Fit von klein auf" ausgezeichnet. Der Rhein-Kreis Neuss vergibt diesen Preis jährlich in Kooperation mit dem Bundesverband der Betriebskrankenkassen (BKK).

Der 1. Preis in Höhe von 750 Euro wurde an die Kindertagesstätte (Kita) "Am Baldhof" der Lebenshilfe Neuss e. V. vergeben. Die Kita hat sich mit dem Thema Lärmprävention beschäftigt. Spitzenwerte aus Lärmuntersuchungen zeigen in manchen Kindertagesstätten eine Lärmbelastung, die mit dem Maschinenlärm einer Kreissäge zu vergleichen ist. Bei solchen Lautstärken ist Lernen und Spielen für Kinder sehr schwierig und auch die Erzieherinnen leiden sehr darunter. Vor diesem Hintergrund hat die Kita zahlreiche Aktivitäten mit den Kindern und Eltern initiiert. Es wurde ein Hörmemory erarbeitet, Klanggeschichten erzählt, Hörschlangen aus Schläuchen gebaut. Zur Messung des Lärmes wurde in jedem Gruppenraum die Lärmampel eingeführt, mit der der Geräuschpegel innerhalb der Gruppe gemessen wird. Durch diese Aktivitäten konnte der Lärm in der Einrichtung reduziert werden.

Der 2. Preis in Höhe von 500 Euro wurde an die integrative Kita der AWO Meerbusch verliehen. Dieser Kindergarten hat sich intensiv mit dem Thema Bewegung und Musik beschäftigt. Musik besitzt vielfältige Auswirkungen auf den Körper, den Geist und auch das soziale Miteinander. Es wurden Bilderbücher vertont, mit körpereigenen Geräuschen und Tanzsäcken experimentiert oder auch eigene Musikinstrumente gebaut. Das Projekt zeigte, dass Kinder, die als "auffällig" gelten, sehr konzentriert ein Musikinstrument spielen können, und bestätigte die positiven Wirkungen von Musik auf die kindliche Entwicklung.

Der 3. Preis in Höhe von 250 Euro geht an den Städtischen Kindergarten Hochstraße aus Korschenbroich. Der Kindergarten hat unter anderem eine langfristige Partnerschaft unter dem Motto "Alt und Jung lernt miteinander und voneinander" mit dem Haus Tabita - einer Altentagesstätte in Kleinenbroich - begonnen. In diesem Rahmen finden im Rhythmus von vier Wochen abwechselnd in der Altentagesstätte und im Kindergarten Aktivitäten statt. Die Senioren singen mit den Kindern, lesen ihnen vor und erzählen, die Kinder wiederum singen den Senioren zum Geburtstag oder basteln Dekorationen für die Fenster. Auch gemeinsame Aktivitäten, wie Gesellschaftsspiele, Basteln oder Kochen und Backen werden durchgeführt. Diese gemeinsame Aktivitäten und die Idee, dass Kinder älteren Menschen Stabilität geben und zu einer gesteigerten Lebensfreude beitragen, hat die Jury überzeugt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.