Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Fernsehkoch Lichter und Landrat werben für kostenlose Familienkarte

zwei Personen präsentieren die Familienkarte

Fernsehkoch Horst Lichter und Landrat Dieter Patt werben für die kostenlose Familienkarte des Kreises.

Familie |

"Ich mag ja schon aus Berufsgründen junges Gemüse gerne und finde daher die Aktion des Rhein-Kreises Neuss für junge Kids und Familien prima", sagte der beliebte Fernsehkoch Horst Lichter bei einem Treffen mit Landrat Dieter Patt. Lichter, der zurzeit auf vielen Fernsehkanälen zu sehen ist, und dessen Bücher in den Bestsellerlisten geführt werden, hat sich für seinen langjährigen Freund Dieter Patt in seinem Rommerskirchener Restaurant "Lichter’s Oldiethek" gerne etwas Zeit genommen, um die kostenlose Familienkarten-Aktion zu unterstützen.

"Zur Kinder- und Familienfreundlichkeit unserer Gesellschaft kann jeder selbst auch etwas beitragen. Und wenn durch die Familienkarte am Ende auch noch etwas mehr Geld im Portmonee bei denen bleibt, die Kinder großziehen müssen, ist das doch eine tolle Sache", sagte Lichter beim Treffen.

"Bereits fast 10 000 Familien nutzten die kostenlose Familienkarte im Rhein-Kreis Neuss. Mehr als 170 Partnerunternehmen und Institutionen machen mit. Durch die erfolgreiche Familienkarte haben wir ein deutliches Zeichen für mehr Kinder- und Familienfreundlichkeit im Rhein-Kreis Neuss gesetzt", betonte Landrat Patt und kündigte weitere familienfreundliche Projekte mit Unterstützung der Städte und Gemeinden im Rhein-Kreis an, die in der Kreisverwaltung bereits vorbereitet werden.

Mit Rabatten und Vergünstigungen beispielsweise in Freizeitparks, bei Kulturveranstaltungen, beim Bäcker, beim Friseur, im Restaurant oder im Möbelgeschäft ist die Familienkarte ein kostenloses Angebot, mit der Familien bares Geld sparen können. Aber nicht nur Familien im Rhein-Kreis Neuss werden entlastet, auch die Partner-Unternehmen positionieren sich mit familienfreundlichen Angeboten und Aktionen bei den Kunden. Unternehmen, die sich an der Aktion beteiligen wollen oder Erziehungsberechtigte mit mindestens einem Kind bis 18 Jahre, die die kostenlose Familienkarte beantragen möchten, können sich an das Kreisjugendamt wenden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.