Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ein Hauch von Alaska rund um Rommerskirchen

Action auf vier Pfoten gibt es am kommenden Wochenende rund um das Kreiskulturzentrum in Rommerskirchen-Sinsteden.

Freizeit |

Am kommenden Wochenende werden auf dem Gebiet der Gemeinde Rommerskirchen die Westdeutschen Meisterschaften 2007 im Wagen-Rennen der Schlittenhunde ausgetragen. Außerdem führt Marc Gockel aus Rommerskirchen-Vanikum, der die Meisterschaften in Zusammenarbeit mit dem Rhein-Kreis Neuss und der Gemeinde Rommerskirchen veranstaltet, den HuskyTec-Cup durch.

Im Kreiskulturzentrum Sinsteden gehen rund 140 Hundeschlitten-Führer, so genannte Musher, mit ihren Gespannen an den Start. Mit von der Partie sind der amtierende Welt- und Europameister Uwe Randant und die Deutsche Vize-Meisterin Dr. Katrin Urbach. Mangels Schnee wird nicht mit Hundeschlitten, sondern mit Rollwagen gefahren. Dabei gibt es verschiedene Kategorien: Wagen mit ein oder zwei Hunden, Gespanne mit vier, sechs oder acht Hunden und die offene Klasse mit bis zu sechzehn Hunden. An den Rennen nehmen insgesamt rund 800 Hunde teil, für die im Notfall drei Tierärzte bereitstehen. Rundstrecken von 4,5 Kilometern und 6,7 Kilometern Länge führen über Feldwege nach Oekoven über Rommerskirchen und zurück in das Kreiskulturzentrum.

Die Rennen finden am Samstag, 17. November, und am Sonntag, 18. November, jeweils zwischen 10 und 15.30 Uhr statt. Mehrere Tausend Zuschauer werden zu dem Event erwartet und zusätzliche Parkplätze für 1.500 Autos eingerichtet. Feld- und Wirtschaftswege rund um die Veranstaltung sind während der Rennen gesperrt. Der Eintrittspreis beträgt 4 Euro.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.