Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Wissenschafts- und Wirtschaftsreise nach Bengaluru

Wirtschaft |

Das Indo-German Office NRW (I-GO), eine Institution der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Kreis Neuss und des Indo German Institute of Technologies (IGIT) aus Bengaluru (das frühere Bangalore) haben es sich zum Ziel gesetzt, Klein- und Mittelständische Betriebe ebenso wie Großunternehmen kostengünstig und mit hoher Kompetenz den Weg nach Indien zu ebnen. Das IGIT verfügt über jahrelange Verbindungen zu indischen Universitäten und Wirtschaftsunternehmen. Auf der Basis ihres Erfahrungsschatzes rät die Wirtschaftsförderung jedem produzierenden und exportorientierten Unternehmen, das weiträumige Land als erstes zu besuchen und so die Menschen, ihre Mentalität und ihre wirtschaftlichen Möglichkeiten kennenzulernen. Um Interessierten erste Schritte auf dem Subkontinent zu erleichtern, organisiert das I-GO NRW eine Reise nach Bengaluru für die Zeit vom 9. bis zum 15. Februar 2008.

Teilnehmen werden von wissenschaftlicher Seite die Elite-Universität RWTH Aachen und die Fachhochschule Aachen mit gegenwärtig zehn Instituten und Professoren, sodann die TU Braunschweig, die FH Emden, das Werkstoffzentrum Rheinbach und nicht zuletzt die Hochschule Niederrhein. Wissenschaftler haben die Zeichen der Zeit erkannt. Unternehmer sollten als eigentliche Schrittmacher der Märkte die sich mehrfach bietenden Chancen nutzen. Einerseits lernt man kaum eine derartige "Elitetruppe" der Wissenschaft für eine Woche so hautnah kennen und andererseits bekommt man selten so viele Türen und Tore für so wenig Investment geöffnet.

I-GO und IGIT übernehmen die komplette Betreuung der Mitreisenden bei Geschäftspartnern und Behörden, die Vermittlung von inner-indischen Flügen und Transporten, Hotels und Gesprächspartnern. Dem Veranstalter ist es gelungen, All-inclusive-Preise mit Frühbucherrabatten bis zum 15. November auszuhandeln. Von daher ist Eile geboten.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.