Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neuer Generalkonsul Shin Maruo zu Gast im Kreishaus Neuss

Drei Personen auf Balkon

Generalkonsul Shin Maruo mit Landrat Dieter Patt und Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke.

Wirtschaft |

Nach zweieinhalbjähriger Amtszeit als japanischer Generalkonsul in Düsseldorf hatte Toshio Kunikata im August die Landeshauptstadt verlassen, um sich einer neuen Aufgabe zu widmen. Sein Nachfolger, Generalkonsul Shin Maruo, war jetzt zu einem Antrittsbesuch bei Landrat Dieter Patt und Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke zu Gast. Wie dabei im Kreishaus Neuss bekräftigt wurde, sollen die guten japanisch-deutschen Beziehungen im Rheinland und im Rhein-Kreis Neuss weiter gefestigt werden.

Landrat Patt stellte noch einmal heraus, dass von rund 8.900 Japanern im Düsseldorfer Regierungsbezirk rund 1.600 im Rhein-Kreis Neuss leben. Zehn Prozent der in Nordrhein-Westfalen ansässigen japanischen Firmen haben hier ihren Sitz. Neben Düsseldorf ist der Rhein-Kreis Neuss damit ein wichtiger Standort für japanische Firmen und für die japanische Gemeinde. So hat die Kreisverwaltung zahlreiche Dienstleistungen speziell für japanische Bürger sowie Unternehmen entwickelt. Hierzu zählen u. a. besondere Serviceleistungen der Ausländerbehörde, die Umschreibung japanischer Führerscheine oder die Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen im Rahmen der Wirtschaftsförderung.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.