Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Grundwasser Korschenbroich

Umwelt |

Im NRW-Umweltministerium in Düsseldorf hat am 10. August ein Spitzengespräch zur Vorbereitung der nächsten Grundwasserkommission des Rhein-Kreises Neuss stattgefunden. Teilnehmer waren u. a. Landrat Dieter Patt, Staatssekretär Dr. Alexander Schink, Ulrike Nienhaus von der Bezirksregierung Düsseldorf, Korschenbroichs Bürgermeister Heinz-Josef Dick und sein Kaarster Kollege Franz-Josef Moormann.

Die Beteiligten haben sich darauf geeinigt, dass in Fortsetzung aller bisherigen Untersuchungen und Ergebnisse jetzt die Möglichkeit in einem Gutachten untersucht werden soll, wie unter Nutzung vorhandener Wasserrechte der Wasserwerke langfristig eine Verbesserung der Grundwassersituation für die von hohen Grundwasserständen Betroffenen erzielt werden kann.

Umweltministerium und Rhein-Kreis Neuss beabsichtigen, den Erftverband zeitnah mit einer Untersuchung zu beauftragen mit dem Ziel, eine Entlastung für möglichst viele betroffene Bürger in Korschenbroich und Kaarst zu erreichen. Bestandteil der Untersuchung soll auch sein, wie zusätzlich durch eine Kappung von Grundwasserspitzen eine Entspannung der Grundwassersituation herbeigeführt werden kann.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.