Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neues Buch informiert über Kunst- und Kulturstätten

Tourismus |

"Der Rhein-Kreis Neuss ist eine Kulturlandschaft mit über
2000-jähriger Tradition. Das spiegelt sich in seinen Kunst- und
Kulturstätten wider", betonte Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes
jetzt bei der Vorstellung des Buchs "Kunst- und Kulturstätten im
Rhein-Kreis Neuss". Autor ist der Historiker und ehemalige Leiter
des Clemens-Sels-Museums in Neuss, Dr.
Max Tauch. Der Rhein-Kreis hat die im Verlag Schnell & Steiner
erschienene Publikation finanziell und mit seinem Kreisarchiv
unterstützt. Die Anregung zu dem Kulturführer ging vom
Kreiskulturausschuss und von dessen Mitglied Franz-Josef Radmacher
aus Meerbusch aus, dem Präsidenten des Kreisheimatbundes. Merkmal
des kulturellen Erbes im Rhein-Kreis Neuss sei insbesondere die
Romanik, die mit dem Neusser Münster und der Knechtstedener
Basilika bedeutende Zeugnisse hinterlassen habe. "Der Historismus
und der moderne Städtebau schließen den Kreis", so Experte Tauch.
Seine Texte und die Fotos von Andreas Lechtape aus Münster sind als
Wegweiser zum Verständnis der historischen Stätten, der Bau- und
Kunstdenkmäler im Rhein-Kreis Neuss gedacht. Dabei geht es nicht um
eine lückenlose Aufzählung. Es entstand ein knappes, aber doch
bezeichnendes und auf Wesentliches aufmerksam machendes Portrait
von Kunst und Geschichte im Rhein-Kreis Neuss – von den
archäologischen Zeugnissen über die mittelalterlichen Kirchen,
Klöster und Burgen bis hin zu Bürgerhäusern des 19. und 20.
Jahrhunderts und erlebnisreichen Stationen zeitgenössischer Kunst
wie der Insel Hombroich und der ehemaligen Raketenstation in
Neuss-Holzheim. Info: Max Tauch, "Kunst- und Kulturstätten im
Rhein-Kreis Neuss", Band 226 in der Reihe "Großer Kunstführer
Schnell & Steiner", 66 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen,
12,90 Euro. Erhältlich im Service-Center des Kreishauses an der
Oberstraße in Neuss und im Buchhandel.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.