Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Erfolgreiche Telefon-Aktion mit Hautärzten

Gesundheit |

Eine positive Bilanz zog Dr. Michael Dörr, Leiter des Kreisgesundheitsamts, unter die Telefon-Aktion des Kreisgesundheitsamts zum Thema Hautgesundheit. Die Neusser Hautärzte Dr. Michael Peschen und Dr. Peter von Zons konnten am Info-Telefon zahlreichen Anrufern weiter helfen und Fragen rund um das Thema "Hautgesundheit" beantworten. Nicht allen Anrufern war beispielsweise bekannt, dass Sonnenbrand im Kindesalter die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Hautkrebs erhöht. Daher sollten Kinder vor intensiver Sonneneinstrahlung geschützt werden. "Kinder unter drei Jahren sollten generell keiner intensiven Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Im Alter von vier bis sechzehn Jahren ist etwa eine Stunde vormittags und auch nachmittags verantwortbar. Ein wirksamer Schutz der Haut wird durch geeignete Kleidung und Sonnenschutzmittel ab Lichtschutzfaktor 20 erreicht", so Dr. Peschen. Das Vorstadium einer lichtbedingten Krebserkrankung der Haut stellt die sogenannte aktinische Keratose dar. Zu dieser Erkrankung wurden im Rahmen der Telefonaktion zahlreiche Fragen gestellt, vor allem von älteren Menschen. Auch andere Hauterkrankungen wie das Melanom oder auch das Basalzellkarzinom, beides Formen von Hautkrebs, waren Themen der Telefonate. Im Rahmen der Telefon-Aktion erkundigten sich Anrufer auch nach Schutzmaßnahmen vor zeckenbedingten Erkrankungen wie Borreliose und Frühsommerhirnhautentzündung. "Wirkungsvolle Vorbeugemaßnahme vor der Frühsommerhirnhautentzündung ist die Impfung. Sie besteht aus drei Einzelimpfungen, die man über ein Jahr verabreicht. Ist man einmal erkrankt, kann man nur auf die Selbstheilungskräfte des Körpers vertrauen, denn eine medikamentös wirksame Therapie existiert bei dieser Viruserkrankung nicht. Anders bei der Borreliose, einer bakteriellen Entzündung: Durch Einnahme von Antibiotika ist eine wirkungsvolle Bekämpfung möglich," erklärte Dr. Peter von Zons.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.