Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Verona Pooth und Landrat Patt werben für kostenfreie Familienkarte

Landrat Patt und Verona Pooth werben für die Familienkarte

Familie |

Rabatte und Vergünstigungen aller Art – das bietet die kostenlose Familienkarte des Rhein-Kreises Neuss. Nach nur wenigen Monaten seit dem Projektstart im vergangenen Jahr nutzen bereits 8.700 Familien die Karte, 144 Partnerunternehmen und Institutionen machen bisher mit.

Moderatorin und Werbe-Ikone Verona Pooth, selbst Mutter eines dreijährigen Sohnes, mit Wohnsitz in Meerbusch, wirbt zusammen mit Landrat Dieter Patt für die kostenlose Familienkarte des Rhein-Kreises Neuss. "Deutschland hat in Sachen Kinder- und Familienfreundlichkeit Nachholbedarf. Die Kinder von heute sind die Gesellschaft von morgen, deshalb haben sie und ihre Eltern jede denkbare Unterstützung verdient. Ich finde es sehr wichtig, wenn derartige Initiativen wie die des Rhein-Kreises Neuss helfen, Familien zu entlasten und sich immer mehr Unternehmen Gedanken darüber machen, wie sie kinder- und familienfreundlicher werden können. Ich hoffe, dieses Beispiel ist ein Anstoß für andere Kommunen, auch solche Initiativen ins Leben zu rufen“, erläutert Verona Pooth ihr Engagement.

Verbilligtes Brot beim Bäcker, Rabatte im Spielzeugladen oder reduzierter Eintritt in Freizeitanlagen - mit der Familienkarte haben Familien die Möglichkeit, ein paar Euros mehr im Portemonnaie zu behalten. Gute Beispiele und Ideen werden schnell aufgegriffen und ziehen Kreise. Wöchentlich melden sich neue Partnerunternehmen an. Landrat Dieter Patt freut sich über die prominente Unterstützung durch Verona Pooth und ermutigt Firmen zu weiterem Engagement: "Ohne Familien und Kinder hat unsere Gesellschaft keine Zukunft. Alle können helfen - machen Sie mit und setzen Sie als Partnerunternehmen ein Zeichen für einen kinder- und familienfreundlichen Rhein-Kreis Neuss.

Informationen zur kostenlosen Familienkarte und eine aktuelle Liste der Partnerunternehmen und Akzeptanzstellen gibt es im Internet oder beim zentralen Info-Service Familienkarte des Kreisjugendamtes.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.