Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Tag der Selbsthilfe 2007

Zwei Personen vor Pavillon

Eröffneten den Tag der Selbsthilfe 2007 in Neuss: Karsten Mankowsky und Angelika Quiring-Perl

Gesundheit |

Im Rahmen des Selbsthilfetags 2007 haben sich zahlreiche Besucher im Neusser Stadtzentrum über Themen wie beispielsweise Asthma, Diabetes, Rheuma, Osteoporose und Suchterkrankungen informiert. Organisiert von den Selbsthilfe-Kontaktstellen des Kreisgesundheitsamts und des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes haben sich rund 40 im Rhein-Kreis Neuss aktive Selbsthilfegruppen vorgestellt, Informationsmaterial verteilt und Besucher über den Umgang mit Erkrankungen beraten. Auch kostenlose Gesundheitschecks wie Lungenfunktionstests und Blutzuckermessungen wurden angeboten. Am Stand des Kreisgesundheitsamts nutzten Bürger die Möglichkeit, sich reisemedizinisch beraten, ihren Impfschutz überprüfen oder ihren Cholesterinwert bestimmen zu lassen.

"Selbsthilfegruppen sind ein wichtiger Bestandteil unseres Gesundheitssystems. Unsere Zielsetzung, Betroffene zu Beteiligten zu machen, verfolgen wir im Rhein-Kreis Neuss bereits seit mehr als zehn Jahren durch Unterstützung der Selbsthilfe. Wir fördern organisatorisch, finanziell und personell die rund 130 Selbsthilfegruppen im Kreisgebiet und haben im Rahmen dieser Unterstützung Kontaktstellen in Neuss, Dormagen und Grevenbroich eingerichtet", erklärte Karsten Mankowsky, Gesundheitsdezernent des Rhein-Kreises Neuss, der den Selbsthilfetag gemeinsam mit Angelika Quiring-Perl, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Neuss, eröffnet hat.

Ansprechpartnerin des Kreisgesundheitsamts zum Thema Selbsthilfe ist Ärztin Renate Gähl.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.