Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neuer Flyer zur NiederRheinroute in drei Sprachen

Wirtschaft |

Tausende von Radlern kennen sie zumindest in Teilabschnitten: die NiederRheinroute. Für das bekanntlich größte Radwegenetz Deutschlands wirbt die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreis Neuss mit einem neuen Faltblatt in drei Sprachen: Deutsch, Niederländisch und Englisch. "Der Radtourismus gewinnt auch im Rhein-Kreis Neuss eine immer größere Bedeutung. Viele Gäste nutzen die landschaftlich schönen Radrouten bei uns im Kreisgebiet für Tages- und Wochenendausflüge. Die NiederRheinroute ist hierbei eines der Aushängeschilder der Region", so Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke. Die NiederRheinroute erschließt auf einer Gesamtlänge von mehr als 2.000 Kilometern den Niederrhein zwischen Übach-Palenberg im Süden bis Emmerich am Rhein im Norden, knapp 200 Kilometer der Route verlaufen dabei durch den Rhein-Kreis Neuss. Die Strecke führt - meist abseits großer Verkehrswege - über stille, in aller Regel asphaltierte Wirtschaftswege, über Feld- und Waldwege oder die Deiche am Rhein durch die abwechslungsreiche niederrheinische Landschaft. Möglich wurde die Veröffentlichung des neuen Flyers nicht zuletzt dank des Sponsorings der niederrheinischen Sparkassen. Gleichzeitig ist die inzwischen 5. Auflage des kompletten Kartenwerks zur NiederRheinroute erschienen, das zum Preis von 9,95 Euro im Buchhandel erhältlich ist. Das Faltblatt zur NiederRheinroute ist kostenlos erhältlich bei der Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreis Neuss unter der Telefonnummer 02131/9287510 oder per E-Mail unter wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.