Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Erstes Rettungsdienstsymposium im Rhein-Kreis Neuss

Sicherheit |

Mehr als elf Millionen Euro hat der Rhein-Kreis Neuss in seinem Etat für den Rettungsdienst veranschlagt, um auch weiterhin eine gründliche Ausbildung, umfassende Fortbildung und moderne technische Ausstattung zu gewährleisten. Mit dem 1. Rettungsdienstsymposium baut der Rhein-Kreis nun das Fortbildungsangebot weiter aus. Die gemeinsame Fortbildungsveranstaltung für Notärzte und Rettungsassistenten findet am 4. und am 25. November im Kreishaus Grevenbroich statt. "Die Komplexität der heutigen Notfallmedizin und der Zeitdruck, unter dem gehandelt werden muss, setzen hoch qualifizierte und motivierte Rettungskräfte voraus", erklärt Landrat Dieter Patt, der die Schirmherrschaft über das Symposium übernommen hat. "Die Menschen im Rhein-Kreis Neuss", so Patt weiter, "können sich im Notfall auf schnelle und kompetente Hilfe verlassen, denn mit großem Engagement sind Notärzte und Rettungsassistenten des Rettungsdienstes rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, einsatzbereit. Für ihren oft schwierigen und belastenden Dienst schulden wir den Ersthelfern Dank und Anerkennung. Und wir sind uns unserer Verpflichtung bewusst, die Rettungskräfte zu unterstützen und in die Lage zu versetzen, auch bei wachsenden Anforderungen ihre Aufgaben optimal erfüllen zu können."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.