Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Nikolausfeier des Kreisjugendamtes

Jugend |

Am Freitag, 8. Dezember 2006, veranstaltet das Kreisjugendamt im Sandbauernhof Liedberg ab 17.00 Uhr eine Nikolausfeier für Pflegekinder und Pflegeeltern aus der Stadt Korschenbroich und den Gemeinden Jüchen und Rommerskirchen. Der Nikolaus erscheint gegen 18.00 h, um die Kinder zu beschenken. Eine Märchenerzählerin sorgt für die Unterhaltung besonders der Kinder. Das Fest ist ein Anlass, auf die Bedeutung des Engagements von Pflegeeltern aufmerksam zu machen. Unbestritten ist die Wichtigkeit positiver Lebenserfahrungen in den ersten Lebensjahren für die gesamte Entwicklung eines Menschen. Leider haben nicht alle Kinder die Möglichkeit, in dieser Zeit in einem intakten Elternhaus zu leben. Sie müßten ihre Kindheit im Heim verbringen, wenn nicht immer wieder Mitmenschen bereit wären, ein fremdes Kind in ihre Familie aufzunehmen. Viele Kinder erfahren daher Liebe und Geborgenheit erstmals in einer Pflegefamilie. Ein weiterer Teil der Pflegekinder befindet sich als Tagespflegekind bei einer Tagesmutter. Viele Eltern, insbesondere Alleinerziehende, können oft nur dank einer Tagesmutter ihren Lebensunterhalt durch Arbeit selbst sicherstellen, weil das kleine Kind durch die Tagesmutter liebevoll während der berufsbedingten Abwesenheit der Eltern versorgt wird. Pflegeeltern und Tagesmütter übernehmen daher eine Aufgabe von außerordentlicher gesellschaftlicher Bedeutung. Zurzeit werden ca. 70 Kinder in Pflegefamilien betreut. Das Kreisjugendamt ist sich dieser Leistung bewußt und unterstützt die Bemühungen von Familien um diese Kinder. Petra Böhme, Christine Krisch, Heike Schmidt, Ulrike Schmitz Doering und Hermann Zohren sehen die Pflegeeltern als Mitarbeiter. Sie unterstützen die Familien durch persönliche Beratung und begleitende pädagogische Hilfen sowie eine finanzielle Unterstützung für das Pflegekind.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.