Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Wettbewerb "Innovative Sportkonzepte im Rhein-Kreis Neuss" – Gewinner wurden ausgezeichnet

Tourismus |

Preisgelder von insgesamt 15.000 Euro waren im Rahmen des Wettbewerbs "Innovative Sportkonzepte im Rhein-Kreis Neuss" ausgelobt, um Ideen zu fördern, die nicht in traditionelle Richtlinien der Sportförderung passen. "Mit den Preisgeldern wird die Umsetzung der besten Konzepte unterstützt. Wir erhoffen uns davon zukunftsweisende Impulse für die Sportentwicklung im Rhein-Kreis Neuss, denn der Sport steht vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Veränderungen vor großen Herausforderungen", erklärte Landrat Dieter Patt, der gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Kreissportbunds Dieter Welsink und Kreissportdezernent Tillmann Lonnes die Preisträger im Rahmen einer Feierstunde auf Schloss Dyck ausgezeichnet hat.

Sieben der insgesamt neunzehn Wettbewerbsbeiträge beispielsweise zu zeitgemäßen Sportangeboten, zur Zusammenarbeit von Sportorganisationen oder zur effektiven Vereinsarbeit wurden prämiert. Den ersten Platz mit einem Preisgeld von 5.000 Euro konnte der TSV Norf mit seinem Konzept "Kinderleicht: Fit³" für sich verbuchen. Über Platz zwei und 3.500 Euro freute sich die Realschule Holzheim, die mit der "Integrativen Skifreizeit" das Miteinander von behinderten und nicht-behinderten Schülern fördern möchte. Den dritten, mit 2.500 Euro dotierten Platz erreichte der Polizeisportverein Neuss mit seinem Beitrag "Inhaltliche Neuorientierung des Vereins unter besonderer Berücksichtigung der polizeilichen Prävention". Außerdem wurden mit jeweils1.000 Euro prämiert: FC Büderich 02, TC Grün-Weiß 1963 Neuss, AC Ückerath und DJK Rheinkraft Neuss.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.