Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat Patt mit Ehrenmedaille ausgezeichnet

Verwaltung |

Im Beisein von Staatspräsident Anibal Cavaco Silva erhielt Landrat Dieter Patt jetzt im portugiesischen Kreis Grândola die Ehrenmedaille für Verdienste um die regionale Entwicklung im Alentejo. Der Abgeordnete der Regionalregierung und Präsident von Grândola, Dr. Carlos Beato, würdigte Patts großes Engagement für die mittlerweile über zehnjährige Zusammenarbeit und bezeichnete ihn als "einen der Hauptinitiatoren für den Ausbau unserer Beziehungen im beiderseitigen Interesse." Die Verleihung der Ehrenmedaille, die vor Landrat Patt lediglich dem Komponisten und Autor José Alfonso verliehen worden ist, der mit seiner Grândola-Hymne zur friedlichen Befreiung von der Diktatur (1974) beigetragen hat, fand im Rahmen der Eröffnung des in Portugal bisher einmaligen, neuen Industriemuseums in dem ehemaligen Minendorf Lousal statt. Für die Realisierung des Industriemuseums hatte Patt sich als Vorsitzender des Kulturausschusses des Landschaftsverbandes Rheinland eingesetzt. "Diese hohe Auszeichnung", so Landrat Patt in seiner Dankesrede, "ist Ausdruck der langjährigen und guten Zusammenarbeit zwischen dem Kreis Grândola, der Region Alentejo und dem Rhein-Kreis Neuss. Unsere Partnerschaft steht für ein gutes Stück gelebtes Europa." Als herausragende Beispiele für die bisherige gemeinsame Arbeit im Sinne des europäischen Gedankens nannte Patt die alljährlich stattfindenden internationale Jugendbegegnungen, in die auch Jugendliche aus dem polnischen Partnerkreis Mikolów einbezogen sind, und das Austauschprogramm, das seit 2001 jungen Erwachsenen in der beruflichen Ausbildung sechswöchige Auslandspraktika ermöglicht, unter anderem in den Ausbildungssparten Gesundheitspflege, Erziehung, Logistik, Informatik und Elektrotechnik. Die Eröffnung des Industriemuseums in Lousal, sagte Patt, "ist ein weiterer, zukunftweisender Baustein beim Ausbau unserer deutsch-portugiesischen Beziehungen und Zusammenarbeit - mit dem Ziel, ein gemeinsames europäisches Projekt daraus zu machen mit dem Landschaftsverband Rheinland und unter Einbeziehung der Universität Lissabon." Die Verleihung der Ehrenmedaille, erklärte Patt weiter, sei für ihn auch Verpflichtung "für unser künftiges Engagement bei der Weiterentwicklung unserer grenzüberschreitenden, europäischen Kontakte." Als besondere Ehre empfand es Landrat Patt, dass an der Verleihungszeremonie auch der portugiesische Staatspräsident Cavaco Silva teilgenommen hat. Grândola liegt 120 Kilometer südlich von Lissabon in der Region Alentejo, die ein Drittel des Gebietes von Portugal ausmacht. Es ist über die Autobahn sehr gut von Lissabon zu erreichen. Das Gebiet verfügt insgesamt über 42 Kilometer Küste am Atlantik. Schwerpunkte der Wirtschaft liegen im Tourismus, der Korkwirtschaft, der Fischerei und der Landwirtschaft.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.