Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Am 19. Mai wird im euregio-Haus Mundart gepflegt

Tourismus |

In der euregio rhein-maas-nord von einer Sprachbarriere zu sprechen, ist nicht richtig. Denn: In der Provinz Niederländisch-Limburg ist die Alltagssprache "Limburgs Plat" - eine Regionalsprache, die dem Niederrheinischen mehr ähnelt als der niederländischen oder der Deutschen Hochsprache. Die Dialektkundigen Dr. Wilhelm In der Smitten aus Niederkrüchten und Dr. Pierre Bakkes aus Roermond wissen es ganz genau. Sie erklären am 19. Mai im euregio-Haus - natürlich auf Platt - wie sich die Dialekte entwickelt haben, welche Gemeinsamkeiten es gibt und welchen Ursprungs die "inoffizielle Amtssprache" in der euregio rhein-maas-nord ist. Die anderthalbstündige Veranstaltung ist Auftakt der vierteiligen Reihe "Dialektnachmittage in der euregio rhein-maas-nord". Los geht es am 19. Mai um 15.30 Uhr in der euregionalen Begegnungsstätte (EBS) im Mönchengladbacher Nordpark. Nach der Sommerpause finden drei - thematisch an die erste Veranstaltung anknüpfende - Nachmittage statt, zu denen heimatkundlich Interessierte und diejenigen eingeladen sind, die sich für Sprachgeschichte und die Mundart im Grenzgebiet begeistern können. Die Anzahl der Plätze im euregio-Haus ist begrenzt. Anmeldungen werden telefonisch und per E-Mail entgegen genommen. Der Eintritt ist frei. Quelle: euregio rhein-maas-nord

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.