Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Familienkarte soll Familie entlasten

Jugend |

Der Rhein-Kreis Neuss hat in den vergangenen Tagen mit Infobriefen begonnen, Firmen als Partner für die neue kreisweit gültige Familienkarte zu werben. Nach den Sommerferien kann diese gratis von rund 68.000 Haushalten mit mindestens einem Kind bis 18 Jahre im Rhein-Kreis Neuss beantragt werden kann. Vieles soll mit der Familienkarte billiger werden: z. B. Einkäufe, Eintrittskarten, Kulturveranstaltungen. Teilnehmende Firmen können sich mit einem familienfreundlichen Angebot für mindestens in Jahr als Partner einbringen. "Dafür dürfen sie mit dem Signet "Offizieller Partner der Familienkarte" in Schaufenstern und an den Kassen werben. Damit positionieren sich die Partner-Unternehmen bei den Kunden von heute und morgen", sagt Kreisjugendamtsleiter Norbert Dierselhuis, in dessen Amt die Fäden für das Projekt Familienkarte zusammenlaufen. Mehr als 30 Unternehmen haben ihre Teilnahme spontan zugesagt. "Ich wünsche mir, dass wir möglichst viele Partner für die Karte finden werden, um Familien und Alleinerziehende zu entlasten", betont Landrat Dieter Patt. Alle acht Städte und Gemeinden unterstützen das Projekt. Medienpartner der Familienkarte ist die Neuß-Grevenbroicher Zeitung. Interessierte Unternehmen können sich beim Familienkarten-Infoservice unter den Rufnummern 02161/6104-5165 /-5166 und per Email unter Familenkarte@rhein-kreis-neuss.de melden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.