Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rhein-Kreis Neuss ermöglicht den Start ins Berufsleben

Personal |

Elf junge Menschen, die seit August beim Rhein-Kreis Neuss einen Beruf erlernen, begrüßte Landrat Dieter Patt jetzt gemeinsam mit Heinz-Robert Schmitz, Personalratsvorsitzender der Kreisverwaltung, Elke Stirken, Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Kreises Neuss, und Walter Ritz, Leiter der Personalwirtschaft, im Kreishaus Neuss. "Eine qualifizierte Ausbildung für junge Menschen sicherzustellen ist aktuell eine der wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben," betonte Landrat Patt. "Ich freue mich, dass wir Ihnen beim Rhein-Kreis Neuss eine berufliche Perspektive bieten können. Nutzen Sie die Chance, mit einer qualitativ hochwertigen Ausbildung ihre Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern." Vom klassischen Verwaltungsberuf bis zum Fachinformatiker reicht das vielfältige Angebot an Ausbildungsplätzen beim Rhein-Kreis Neuss, der auch in diesem Jahr wieder über Bedarf ausbildet. Eine Verwaltungslaufbahn im mittleren nichttechnischen Dienst schlagen Nicole Schiefer und Stephanie Schulze aus Kaarst, Michael Baues aus Korschenbroich und Benjamin Hommers aus Mönchengladbach ein. Im gewerblichen Bereich erlernt Marcel Reifenberg aus Meerbusch den Beruf des Vermessungstechnikers und Monika Staehr aus Kamp-Lintfort den Beruf der Bauzeichnerin. Mathias Willms aus Kaarst und Christian Wingerath aus Grevenbroich beginnen eine Ausbildung zum Fachinformatiker. Im Seniorenhaus des Rhein-Kreises Neuss in Korschenbroich wird Anika Brendel aus Korschenbroich zur Hauswirtschafterin ausgebildet. Markus Brachmann und Vezire Radi aus Grevenbroich werden im Seniorenhaus Lindenhof des Rhein-Kreises Neuss eine Ausbildung in der Altenpflege absolvieren.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.