Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Schloss Dyck Classic Days

Tourismus |

Am 5. Und 6. August 2006 findet am Wasserschloss Dyck in Zusammenarbeit von Classic Days e. V., dem Rhein-Kreis Neuss und dem Automobilclub von Deutschland (AVD) ein großes internationales Treffen historischer Rennfahrzeuge und Oldtimer statt. Schloss Dyck gehört mit seinen bedeutenden englischen Landschaftsgärten zu den wichtigsten Kulturdenkmälern in Deutschland. Zwei Tage lang wird sich dort alles um seltene Automobilklassiker und Motorsport drehen.

Die Erstauflage der "Schloss Dyck Classic Days" im Schloss-Park, auf einem abgesperrten Rennkurs und auf der großen Wiese vor dem Schloss, die zum Treffpunkt für Oldtimerfreunde wird, vereint viele Aspekte rund ums alte aber wertvolle Blech: Den Rennsport früherer Tage, Sportwagen der großen bekannten Marken aber auch aerodynamische Motorsportboliden der Neuzeit.

Die Organisatoren haben ein einzigartiges Teilnehmerfeld zusammengerufen: Zu bestaunen sind ein Grand Prix Rennwagen von 1908, allein drei von noch neun existierenden Mercedes SSK mit Kompressor, ein Maserati Formel 1 von 1957, mehrere Ferraris, mehrere Renn-Porsche aus LeMans, ein American La France mit 14 Liter Hubraum sowie unzählige Klassiker im Concours d´Elegance im hohen zweistelligen Millionenwert. Weiterhin bietet das Großevent einen Horch Sport Cabriolet von 1937 aus dem Vorbesitz von Eva Braun, einen Rennwagen von Graf Berghe von Trips und ein Formel 1 Mercedes McLaren aus dem Jahr 2005.

Die Museen der Werke von Daimler Chrysler und Porsche unterstützen die Zeitreise mit zahlreichen Fahrzeugen. Die Innenhöfe des Schlosses verwandeln sich für zwei Tage in ein reinrassiges Fahrerlager während 60 weitere Klassiker der Automobil- und Karosseriebau-Kunst im Schloss Park und an der Orangerie ausgestellt sind.

Alle Besucher aus Nah und Fern sind eingeladen, die Veranstaltung gerne auch mit dem eigenen Oldtimer zu besuchen, ein Picknick zu genießen oder an der Rundstrecke den sportlichen Fahrzeugen zuzusehen. Heißluft-Ballons, historische Feuerwehren, alte Traktoren und Jazzmusik runden das vielfältige Programm ab.

"Wir sind sicher, dass die Hochklassigkeit der teilnehmenden Fahrzeuge dem prächtigen Ambiente des wunderschönen Schlossparks zur Ehre gereicht" , so Mitinitiator der Veranstaltung Marcus Herfort. "Gerne möchten wir die motorsportbegeisterte Region in Atem halten."

Schirmherren der Veranstaltung sind neben dem Innenminister von NRW, Dr. Ingo Wolf, Landrat Dieter Patt, die Bürgermeisterin der Gemeinde Jüchen, Margarete Kranz sowie Simeon Graf Wolff Metternich für die Stiftung Schloss Dyck.

Der gesamte Erlös der familienfreundlichen Veranstaltung kommt der Stiftung Schloss Dyck zu Gute.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.