Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels im Rhein-Kreis Neuss

Schule |

Die Siegerin im 47. Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels auf Kreisebene in der Gruppe A (Hauptschulen) heißt Jalina Symanzik. Sie besucht die Katholische Hauptschule in Grevenbroich und stellte sich mit dem Buch "Und wenn ich zurück haue" von Elisabeth Zöller vor. Sieger unter 27 Kindern in der Gruppe B (Gymnasien, Gesamt- und Realschulen) ist Philipp Möller. Er besucht das Norbert-Gymnasium Knechtsteden und las aus "4 ½ Freunde und der verschwundene Diamantenmops" von Joachim Friedrich vor. Insgesamt traten an zwei Wettbewerbstagen in der Neusser Stadtbibliothek 34 Schülerinnen und Schüler aus 6. Klassen an, die bereits alle in ihrer jeweiligen Schule den Vorlesewettbewerb ihrer Jahrgangsstufe gewonnen hatten.

Zum Kreisentscheid präsentierten sich die Teilnehmer mit einem mitgebrachten Text und lasen auch einen ihnen unbekannten Text vor. Die Jury, in der die Vorjahressieger, Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Neuss, Lehrkräfte und eine Buchhändlerin vertreten waren, bewertete die Kategorien Textverständnis, Lesetechnik und Textgestaltung. Als Dankeschön fürs Mitmachen erhielten alle Kinder das Buch "Das silberne Segel" von Wolfram Eicke und eine Teilnehmerurkunde. Die Wettbewerbssieger erhielten zusätzlich eine Siegerurkunde und einen Bücherscheck in Höhe von 10 Euro.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.