Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

2. Internationales Niederrhein Musikfestival

Tourismus |

Letztes Jahr erfolgreich gestartet, erfährt das internationale Kammermusikfestival auf Schloss Dyck dieses Jahr seine zweite Auflage. Ein vielfältiges und spannendes Konzertangebot bietet sich dem neugierigen Publikum im wunderschönen Ambiente: Hochkarätige Klassikprogramme, innovative Begegnungen zwischen Malerei und Musik oder Schauspielerei und Musik sowie außergewöhnliche Jazzbesetzungen wechseln sich im Festivalprogramm ab. Festivalatmosphäre kann man bereits am Dienstagabend (29. August) ab 18.00 Uhr bei der öffentlichen Probe im Festsaal des Schlosses schnuppern (Eintritt frei). Klassikfans kommen auf ihre Kosten beim Eröffnungskonzert "Klassik- Highlights" mit Werken von Mozart, Beethoven und Schubert (Mi. 30.August 20.00 Uhr). Eine besondere Begegnung erwartet den Konzertbesucher am Donnerstagabend bei der "Geschichte vom Soldaten". Das ensemble incanto mit Ralph Manno (Klarinette), Michaela Paetsch Neftel (Violine) und Liese Klahn (Klavier), eines der besten Ensembles der europäischen Klassikszene werden mitreißende Trios des französischen Komponisten Darius Milhaud und des Armeniers Aram Khatschaturian zu Gehör bringen. Danach werden sie zusammen mit dem erfolgreichen Wiener Schauspieler Christopher Widauer und seiner Künstlerpuppe Igor Strawinsky einzigartiges "Musikmärchen" – Die Geschichte vom Soldaten – auf die Bühne heben (Do. 31. August 20.00 Uhr). Zum zweiten Mal gastiert das Trio Voyage auf Schloss Dyck. Diesmal steht das Programm ganz im Zeichen des Tangos mit Kompositionen von Piazzolla, Albeniz, Ravel, Carlos Gardel u. a. Ergänzt wird das Konzert mit den "Tango- Impressionen" der Düsseldorfer Malerin Elisabeth Luchesi (Fr.1. September 20.00 Uhr). Die etwas leichtere aber hochvirtuose klassische Muse kann sich am Samstagnachmittag beim Konzert mit dem Titel "Hummelflug" entfalten. Der Tschaikowksy Preisträger Guido Schiefen (Violoncello) wird zusammen mit seinem Pianisten Olaf Dressler Kabinettstücke für Cello und Klavier zelebrieren – Kammermusik pur auf höchstem Niveau perfekt für einen sonnigen Samstagnachmittag (Sa. 2 September 16.30 Uhr). Jazzfans sei das Konzert "The little Radio" empfohlen. Saxophon und Akkordeon treffen launisch aufeinander und entführen den Zuhörer mit Walzer, Tangos und Balladen in eine ganz eigene Klangwelt ( Sa. 2. September 19.00 Uhr). Das Saxophon spielt auch am Sonntagnachmittag eine besondere Rolle. Der Franco-Kanadier und Star-Saxophonist Daniel Gauthier kommt nach Schloss Dyck. Den 2. ECHO-Klassik Preis in Folge hat er gerade eingeheimst und wird zusammen mit Renée Fleming, Cecilia Bartoli und José Carreras am 22. Oktober 06 bei der ZDF-Gala "Echo der Stars" live zusehen sein. Live zu hören ist er aber beim Niederrhein Musikfestival schon am 3. September mit einem Programm voller Opernhighlights - eben "Oper mal anders" (So. 3. September 15.00 Uhr). Seinen bewährten Abschluss findet das 2. internationale Niederrhein Musikfestival mit dem "virtuosen Abschlusskonzert", bei dem man vielen Festivalmusikern aus den früheren Programmen wiederbegegnen kann, diesmal mit Kompositionen von Schubert, Rossini, Brahms, Piazzolla u. a. (So. 3. September 18.00 Uhr). Einige Neuerungen gibt es beim Festival: Den zentralen Kartenvorverkauf hat das Bürger-Service Center in Neuss übernommen. Karten und Programmhefte können per Tel: 02131-9281000, per Fax: 02131-9281330 oder per mail: info@rhein-kreis-neuss.de angefordert werden. Die Einzelkarten kosten 20,- – 25,- Euro (erm. 10,- - 15,- Euro), das Dreierabo ist für 55,- Euro (erm. 30,- Euro) zu bekommen und es gibt Familienkarten. Erstmals ist es möglich eine Schönwetterkarte für 10,- Euro erm. 5,- Euro pro Konzert zu erwerben, die nur für den Schlossinnenhof gültig ist, bei schlechtem Wetter aber an der Kasse von Schloss Dyck bis Ende September zurückgezahlt wird (Achtung nur im Vorverkauf zu erwerben). Da der schriftliche Kartenvorverkauf nur bis zum 23.8 möglich ist, kann man auch telefonisch über die Vorverkaufsstelle Tickets reservieren, die dann am Konzertabend eine Stunde vor Konzertbeginn an der Kasse Schloss Dyck abgeholt und bezahlt werden können. Auf jeden Fall gibt es an allen Konzertabenden bei schönem Wetter an der Abendkasse Schloss Dyck noch Karten für kurz entschlossene Konzertbesucher, dann aber nicht mehr ermäßigt als "Schönwetterkarte," sondern zum Normaltarif. Neu ist auch das Angebot der Gastronomie, die ein Gourmet-Ticket im attraktiven Südflügel des Schlosses anbietet, Infos und Vorbestellung unter: 02182-5712821.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.