Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Alzheimer und andere Demenz-Erkrankungen

Bürgerservice |

Der Arbeitskreis "Demenz" der Gesundheitskonferenz des Rhein-Kreises Neuss hat für den 20. Oktober von 14 bis 20 Uhr eine Veranstaltung im Forum der Sparkasse Neuss organisiert, die zahlreiche Informationen und Beratung zum Umgang mit Alzheimer und anderen Demenz-Erkrankungen bietet. Nach der Eröffnung durch Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky werden in Fachvorträgen medizinische, betreuerische und rechtliche Aspekte beleuchtet, und eine Vielzahl von Einrichtungen beteiligt sich mit Informationsständen: die Neusser Augustinus-Kliniken, die Alzheimer Gesellschaft Rhein-Kreis Neuss, die Beratungsstellen über Hilfen im Alter, das Demenz-Servicezentrum für die Region Düsseldorf, der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreisgesundheitsamtes, der Pflege-Selbsthilfeverband, der Arbeitskreis Gerontopsychiatrie, die Betreuungsstelle Rhein-Kreis Neuss und der Medizinische Dienst der Krankenkassen. Außerdem wird es einen "Test-Stand" Demenz geben Demenz ist der Oberbegriff für Erkrankungen, die mit dem Verlust der geistigen Funktionen wie Denken, Erinnern, Orientierung und Verknüpfen von Denkinhalten einhergehen. Ihre Bewältigung stellt nicht nur für die Erkrankten, sondern auch für deren Angehörige eine große Belastung dar. In Nordrhein-Westfalen leben über 300.000 Menschen mit einer demenziellen Erkrankung. Sie beginnt meist im höheren Lebensalter, kann aber auch vor dem 60. Lebensjahr auftreten. Auch im Rhein-Kreis Neuss nehmen Alzheimer und andere Demenz-Erkrankungen zu. Ursache dafür ist vor allem die demographische Entwicklung. Anmeldungen zur Veranstaltung "Alzheimer und andere Demenz-Erkrankungen" nimmt das Kreisgesundheitsamt unter Telefon 02181/601-5333 oder per E-Mail an gesundheitsamt@rhein-kreis-neuss.de entgegen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.