Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Mundartarchiv lädt zu einem heiter-besinnlichen Soumagne-Abend ins Norfer Gymnasium

Tourismus |

Im Gedenken an den am 22. Oktober 2003 verstorbenen Norfer Dichter Ludwig Soumagne lädt das Internationale Mundartarchiv "Ludwig Soumagne" des Rhein Kreises Neuss in Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Rundfunk Köln am Sonntag, dem 22. Oktober ab 16 Uhr, zu einem heiter-besinnlichen Soumagne-Abend in die Aula des Gymnasiums an der Eichenallee 8 in Neuss-Norf ein. Der Eintritt ist frei. Nach der Eröffnung durch Landrat Dieter Patt werden Texte von Ludwig Soumagne vorgetragen, und es werden Ausschnitte aus seinen Hörspielen zu hören sein. Mitwirkende sind Helga Peppekus, Prof. Dr. Wilhelm Schepping und der Schauspieler Josef Quadflieg. Die Moderation hat Achim Thyssen, Leiter des Internationalen Mundartarchivs. Das musikalische Rahmenprogramm gestaltet der Pianist Kai Schumacher. Ludwig Soumagne hat als Autor von Lyrik, Prosa und Dialekthörspielen von Anfang an Maßstäbe in der Dialektdichtung gesetzt. Charakteristisch für seine Texte ist die Form einer "verdichteten Dichtung", wie ein Kritiker einmal über sein Werk schrieb. Diese Umschreibung trifft sowohl für sein lyrisches Werk, wie auch für seine szenischen Texte im Medium Hörfunk zu. Ludwig Soumagne war stets auf der Suche nach einer neuen dramatischen Sprache und Notation, die eine noch engere, noch effizientere Wirkung in seinen Gedichten und in seinen Hörspielen entwickeln sollte. Sein subtiles Spiel mit der regionalen Sprache, den Redeweisen und Floskeln des Alltags, hinter denen sich stets tragische Momente menschlichen Schicksals herausschälen, weist hierbei über jede Form von plattem Provinzialismus hinaus und wird im Verlauf seiner Hörspiele Ausdruck einer permanenten Suche seiner Figuren nach übergreifenden Wahrheiten, nach den Ursachen menschlicher Ängste und Schuld, nach Lebensinhalten, nach individuellem und gemeinsamem Glück, nach Gott.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.