Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neue Lehrer für das Schuljahr 2006/2007

Schule |

Das neue Schuljahr steht vor der Tür. Viele Tornister sind schon gepackt, die Stifte gespitzt. Aber nicht nur zu Hause ist der erste Schultag gut vorbereitet. In vielen Schulen haben in den Ferien die Hausmeister und Handwerker alles auf Vordermann gebracht, und die Lehrkräfte bereiten schon den Schulalltag vor. Auch das Land Nordrhein-Westfalen hat seine Hausaufgaben gemacht. Das Programm der Landesregierung zur Lehrerversorgung hat im Rhein-Kreis Neuss Wirkung gezeigt. Die angekündigten Stellen sind eingerichtet worden. "Allein für die Grund- und Förderschulen in unserem Kreis", freut sich Kreisschuldezernent Tillmann Lonnes, "konnten wir bis heute bereits mehr als 40 junge Lehrkräfte begrüßen. Und weitere Einstellungen sind noch geplant." Schulamtsdirektorin Ulrike Hund merkt dazu jedoch an: "Leider sind nicht an allen Schulen alle Lehrerinnen und Lehrer am ersten Schultag zur Stelle. Denn längere Krankheiten und vor allem die Kinderbetreuung in der Elternzeit-Beurlaubung können nur durch Vertretungskräfte aufgefangen werden. Davon gibt es zurzeit leider nicht genug. Erst im Februar 2007 werden wieder neue Pädagoginnen und Pädagogen mit der Ausbildung fertig. Alle jetzt fehlenden Lehrkräfte müssen bis dahin ersetzt werden - aber in vielen Fällen wissen wir noch nicht, durch wen." Wer eine Lehramtsausbildung abgeschlossen hat und wieder in diesem Beruf arbeiten möchte, sollte deshalb seine Chance nutzen und sich mit dem Schulamt für den Rhein-Kreis Neuss in Verbindung setzen (Tel.: 02131-928-4025). Außerdem steht im Internet VERENA Rede und Antwort. VERENA steht für "Vertretungseinstellung nach Angebot". Unter www.verena.nrw.de finden Interessenten in Kürze die freien Stellen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.