Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Bilder als "Spiegelung des Seins"

Schule |

Welche Kreativität und Ausdruckskraft künstlerische Arbeiten psychisch kranker Menschen haben, zeigen Bilder, die zurzeit in der Beratungsstelle des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Rhein-Kreises Neuss im Neusser Kreishaus zu sehen sind. Dort sind sechs der farbintensiven und unter Einbeziehung von Schriftzügen entstandenen Bilder von Thomas Kneiphof (41) aus Neuss ausgestellt.

Die sowohl klein- als auch großformatigen Arbeiten entfalten einen ganz eigenen Stil und entwickeln sich aus einer ebenso leidenschaftlichen wie vorbehaltlosen Beschäftigung mit der Sprache in ihrer ganzen Vielschichtigkeit. Die Bilder fordern zum einen Aufmerksamkeit, belohnen zum anderen mit immer neuen Details. Es gehe ihm darum, erklärt Kneiphof, dazu aufzufordern, genau hinzusehen und zu betrachten, denn Sprache sei gewissermaßen die "Spiegelung des Seins", die er in seinen Bildern eingefangen und für neue Sichtweisen erschlossen habe. Zur Herstellung seiner zumeist farbenfrohen Arbeiten benutzt Kneiphof, der Gaudi und Dali als seine künstlerischen Vorbilder nennt, Metallic-Filzstifte. Nach Fertigstellung werden die Bilder mit bis zu sieben Schichten Klarlack überzogen.

Psychisch kranke Künstler, die ebenfalls Interesse haben, ihre Arbeiten in der sozialpsychiatrischen Beratungsstelle in Neuss zu präsentieren, können sich unter der Rufnummer 02131/928-5379 an Stefanie Schubert oder unter 02131/928-5375 an Stephanie Meuter wenden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.