Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Individuelle Beratung bei Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikten

Gesundheit |

225 Frauen nahmen im vergangenen Jahr das Angebot an Hilfen in Anspruch, das die Beratungsstelle für Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikte des Rhein-Kreises Neuss bietet. In 133 Fällen wurde eine Schwangerschaftskonfliktberatung durchgeführt. Das geht aus dem Tätigkeitsbericht der Beratungsstelle für das Jahr 2004 hervor, der jetzt vorliegt. Elisabeth Stolle von der Beratungsstelle für Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikte berät Hilfe suchende Frauen individuell. "Meine Arbeit orientiert sich an der Lebens- und Problemsituation der Frau und an Zielen und Lösungsmöglichkeiten", so die Diplom-Sozialarbeiterin. Außerdem informiert sie über wirtschaftliche, medizinische und juristische Hilfe während der Schwangerschaft und hilft bei der Beantragung finanzieller Unterstützung, beispielsweise bei der Bundesstiftung "Mutter und Kind" oder dem Sonderfonds des Rhein-Kreises Neuss für "Schwangere in Not". Frauen, die ungeplant schwanger sind, stellt sich die Frage, ob sie die Schwangerschaft fortsetzen wollen. Dann steht Elisabeth Stolle den betroffenen Frauen im Rahmen der Schwangerschaftskonfliktberatung zur Seite, um Perspektiven für ein Leben mit dem Kind aufzuzeigen und bei einer verantwortlichen und gewissenhaften Entscheidung zu helfen. Die kostenfreie Beratung kann auch anonym durchgeführt werden. Nach Absprache können Partner, Familienangehörige oder Bezugspersonen in die Beratung einbezogen werden. Elisabeth Stolle von der Beratungsstelle des Rhein-Kreises Neuss für Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikte ist unter der Rufnummer 02131/9285394 zu erreichen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.