Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" 2005

Schule |

Hervorragend abgeschnitten haben die Schülerinnen und -schüler der Jugendmusikschule des Rhein-Kreises Neuss beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert". Junge Musiktalente aus den Musikschulen Dormagen, Meerbusch, Stadt Neuss, Rhein-Kreis Neuss und von privaten Schulen nahmen am Regionalwettbewerb im Rhein-Kreis Neuss, im Kreis Viersen und in der Stadt Montabaur teil, um sich in den Sparten Klavier, Harfe, Gesang, Streicher-, Bläser-, und Akkordeon-Ensemble sowie Neue Musik zu messen. Die 52 Schüler der Kreisjugendmusikschule aus Korschenbroich, Grevenbroich, Kaarst, Rommerskirchen und Jüchen errangen zusammen achtzehn 1. Preise, zehn 2. Preise und vier 3. Preise. Ein Solist und acht Ensembles erreichten sogar die Qualifikation zur Teilnahme am Landeswettbewerb, der im März in Münster stattfinden wird. Das musikalische Niveau des Wettbewerbs war sehr hoch. Neben Virtuosität waren vor allem Einfühlungsvermögen und musikalischer Ausdruck die Kriterien für die Bewertung durch die Jury. "Unsere Musikschüler boten tolle Leistungen, was sich in den Ergebnissen eindrucksvoll widerspiegelt", so Schulleiter Harald Nickoll, der sich viele Vorspiele angehört hat und begeistert war, mit welchem Engagement und welcher Begeisterung die jungen Musiker seiner Schule ans Werk gingen. In der Sparte "Gesang" erreichte Kerstin Thomas einen 1. Preis und Anja Hermanns, Sari-Tilla Soebianto, Mira Littke und Medea Frede einen 2. Preis. In der Sparte "Klavier Solo" erreichte Thomas Gutjahr einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Außerdem erreichte er einen 1. Preis für Klavierbegleitung. Nils Steffen Rollersbroich erreichte ebenfalls einen 1.Preis in der Sparte "Klavier Solo", Sabrina Schmidt, Alexander Hof, Hikari Abe, Daniel Rabiega, Jan Engels einen 2. Preis und Mareike Kruse, Stefan Hof, Moritz Braun und Christoph Kraus einen 3. Preis. In der Sparte "Gleiche Bläser-Ensemble" erreichten folgende Ensembles einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb: Maren Leisurs, Sophie Baranski, Simon Loosen und Simon Schipperges, Daniela Schmitz, Sophie Döben, Tjarde Hoffrichter und Frederike Gros, Tabea Seibert, Anna Schlösser, Leonie Hilscher und Sophia Fürtjes, Nils Saatkamp zusammen mit Jonathan Nuss, Maja Cybulska zusammen mit Christine Beiml, Thomas Geuchen zusammen mit Margerita Barbich, Leonie Lubcyck zusammen mit Silvia Backhaus und Eva Fegers und zusammen mit Clara Geuchen und Anna Möllmann. Einen 1. Preis erreichten die Ensembles Andre Horsmann, Moritz Stötzel und Manuel Küster, Sascha Kofferath und Maciej Brodecki, Paul Kofferath und Felix Stötzel, Hella Rabien und Johanna Gibbert, Nadine Henninger, Laura Quantius, Sarah Sreken und Judith Haferkamp, Anna-Maria Behrendt, Caroline auf der Horst, Anna Katharina Lüttke-Holz und Lisa Thelen, sowie Clara Kuttner, Laura Nover, Anna Rabien und Teresa Beuscher. Einen 2. Preis erreichten Veronika Maksysz und Lena Krüppel sowie Birgit Hermanns und Svenja Gerads. In der Sparte "Neue Musik " erreichte Leonie Lubcyck zusammen mit Silvia Backhaus und Eva Fegers eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb nach Münster. Über den großen Erfolg der Kreisjugendmusikschüler freuten sich auch ihre Lehrer: Patricia Eckmeier, Susanne Toth, Veronika Mascarenhas, Simone Mentzen, Katja Dolainski, Marion Bleyer-Heck, Josef Dobrovka, Esmat Yousef, Horst Beindressler, Felix Volkmann und Harald Nickoll.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.