Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreisfilm wirbt im bundesweiten Verleih für die Heimat

Tourismus |

Warum der Imagefilm über den Rhein-Kreis Neuss und seine Städte und Gemeinden gerade in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auf so großes Interesse stößt weiß Kreispressereferent Harald Vieten sich auch nicht so recht zu erklären. Allein in diesen beiden Bundesländern wurde der von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit herausgegebene Imagefilm in wenigen Monaten für 178 Veranstaltungen ausgeliehen, gefolgt von Hamburg (46), Berlin-Brandenburg 44), Nordrhein-Westfalen (39), Sachsen-Anhalt(28), Sachsen (23), Rheinland-Pfalz (20), Niedersachsen (16), Baden-Würtemberg (12), Bayern (10), Thüringen (9), Hessen und Saarland(je 4).

Seit rund sechs Monaten ist der Kreisfilm erfolgreich auch im bundesweiten Medienverleih der Landesfilmdienste erhältlich. Insgesamt sahen in dieser Zeit bundesweit 4.851 Zuschauer in 433 Veranstaltungen den Kreisfilm. Zahlen, die jeweils auf Erhebungsbögen der Ausleiher beruhen und von Konferenz der Landesfilmdienste (KdL) ausgewertet werden. Die KdL ist der Dachverband der Landesfilmdienste und nach eigenen Angaben mit jährlich 600.000 Veranstaltungen und rund 15 Millionen Zuschauern im Bildungsbereich führend in Deutschland und Europa. Die Zielgruppen rekrutieren sich überwiegend aus den Bereichen Erwachsenenbildung, Wirtschaft, Handel, Gewerbe, Behörden, öffentliche Einrichtungen, Schulen und Medienzentralen.

"Ehrlicherweise habe ich nicht damit gerechnet, dass unser Kreisfilm in anderen Bundesländern auf so großes Interesse stoßen würde", sagte Vieten. Vor allem aber die guten Beurteilungen aus den Veranstaltungen dürfen den Öffentlichkeitsarbeiter des Kreises froh stimmen. Der bereits beim Internationalen Filmfestival "Das goldene Stadttor" auf der ITB in Berlin 2004 als bester Wirtschaftsfilm prämierte Kreisfilm kommt offensichtlich auch bei den Zuschauern gut an: Die Durchschnittsnote aus allen Veranstaltungen ist eine gute 1,9.

Und auch Landrat Dieter Patt sieht sich in der Attraktivität der Heimat und beim eigenen Standortmarketing bestätigt: " Wir betreiben mit unseren Städten und Gemeinden ein attraktives Standortmarketing für die Unternehmen und Menschen bei uns. Bereits mit unserem neuen Namen und Erscheinungsbild "Rhein-Kreis Neuss" haben wir sowohl national als auch international Zeichen gesetzt. Wie jedes andere Produkt muss auch ein Standort vermarktet werden. Dabei hilft gerade auch die Mehrsprachigkeit unseres Imagefilms, mit dem wir sehr viele internationale Zielgruppen erreichen."

Rund 1.000 verkaufte und zusätzlich mehr als 2.500 Exemplare, die beispielsweise bei internationalen Besuchen, Delegationsreisen, Messen oder Unternehmenskontakte, Städte- und Schulpartnerschaften eingesetzt wurden, machen den in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Niederländisch, Japanisch und Chinesisch erhältlichen Kreisfilm in der Tat zum überaus erfolgreichen Werbeträger für die Heimat.

Wer den Kreisfilm als Video oder DVD in acht Sprachen anschauen möchte, kann ihn im Kreishaus Neuss beim Bürgerservice-Center unter der Rufnummer 02131/928-1000 gegen eine Schutzgebühr von 6,00 Euro erwerben. Auf einen eigenem Videoterminal kann man dort auch den Film vorab anschauen. Einen einminütigen Filmzusammenschnitt in allen acht Sprachen gibt es darüber hinaus im Internet unter www.rhein-kreis-neuss.de in der Rubrik Kreisportrait zu sehen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.