Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreisgesundheitsamt hebt Nichtverzehrsempfehlung für Gemüse auf

Tiere |

Das Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen hat jetzt grünes Licht für die Aufhebung der Nichtverzehrsempfehlung für Gemüse im Umfeld der Metallhütte Schumacher in Rommerskirchen gegeben. Seitdem das Kreisgesundheitsamt 1998 vorsorglich eine Nichtverzehrsempfehlung für Gemüse im Umkreis von 500 Metern rund um die Metallhütte Schumacher ausgesprochen hatte, wurden jährlich wiederholt Schwermetalluntersuchungen in den besonders Schwermetall anreichernden Pflanzen Salat, Endivie und Grünkohl durchgeführt. Der aktuelle Untersuchungsbericht des Landesumweltamtes stellt jetzt fest, dass die Schwermetallkonzentrationen stark zurückgegangen sind und deutlich unterhalb der aktuellen Grenzwerte nach der EU-Verordnung 466/2001 zur Festsetzung von Höchstgehalten für bestimmte Kontaminanten in Lebensmitteln liegt. Lediglich an einem Standort wurde eine starke Versauerung des dortigen Gartenbodens gemessen. Dem Gartenbesitzer wurde empfohlen den Boden durch Kalkzugabe zu neutralisieren. Aufgrund der Untersuchung des Landesumweltamtes hebt das Kreisgesundheitsamt die Nichtverzehrsempfehlung mit sofortiger Wirkung auf.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.