Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Fortbildung für Lehrer: Sicherheit im Internet

Schule |

Am 30. November findet im Berufsbildungszentrum des Rhein-Kreises Neuss an der Weingartstraße in Neuss von 14.30 bis 18 Uhr eine Fortbildungsveranstaltung für Lehrer statt. Die Fortbildung mit dem Titel "IT-Sicherheit macht Schule" zeigt, wie Lehrer das Thema "Sicherheit im Internet" in den Unterricht einbinden können. Experten stellen Maßnahmen zum Schutz vor Viren, Würmern und Trojanern, zum sicheren Chatten sowie zum Schutz der Privatsphäre im Internet vor. In Diskussionsforen können einzelne Themen vertieft werden. "Die nordrhein-westfälische Landesinitiative secure-it.nrw, der Verein Schulen ans Netz, das Medienzentrum des Rhein-Kreises Neuss und ein Team von Lehrern, das Schulen bei der Arbeit mit neuen Medien unterstützt, bieten die Veranstaltung an, weil Lehrer heute auch die Aufgabe haben, ihre Schülern fit für den sicheren Umgang mit Computer und Internet zu machen," so Manfred Heling, Leiter des Kreismedienzentrums. "Firmen verlangen zunehmend von Auszubildenden und Berufsanfängern, dass sie in Sachen IT-Sicherheit auf dem neuesten Stand sind", ergänzt Thomas Faber, Leiter der nordrhein-westfälischen Landesinitiative secure-it.nrw, "denn durch Datenverlust und Computerkriminalität entstehen deutschen Unternehmen jährlich Schäden in Millionenhöhe." Einen zusätzlichen Anreiz für Schulen, sich mit dem Thema IT-Sicherheit zu befassen, liefert der jährlich ausgelobte IT-Sicherheitspreis NRW, der in diesem Jahr erstmals auch in der Kategorie "Bildung" vergeben wird. Ausgezeichnet werden vorbildliche Praxisbeispiele der Wissensvermittlung zur IT-Sicherheit an Schulen. Das Projekt "Viren - schutzlos ausgeliefert" des Kreisberufsbildungszentrums Weingartstraße in Neuss gehört dabei zu den für die Preisvergabe nominierten Beiträgen. Die Lehrerfortbildung "IT-Sicherheit macht Schule" ist kostenlos. Interessenten können sich noch bis zum 23. November beim Medienzentrum des Rhein-Kreises Neuss unter der Telefonnummer 02131/8787 anmelden. Weitere Informationen können im Internet abgerufen werden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.